GroKo: Jagd und Wolf Themen im Koalitionsvertrag

Nach längerem Verhandeln steht nun ein Entwurf des Koalitionsvertrags der Großen Koalition ("GroKo"). Darin sind auch die Jagd und der Wolf berücksichtigt.

Mehr recht als schlecht

Der Deutsche Jagdverband (DJV) begrüßt in einer Pressemitteilung den Koalitionsvertrag aus jagdlicher Sicht. Dennoch müssten einige „fragwürdige Auswüchse bei der Anpassung des Waffenrechts beseitigt werden“.

Aus für Wildfütterung, strengeres Waffenrecht

Grüne und SPD haben eine Koalitionsvereinbarung getroffen und kündigen an, die Jagd- und Fischereigesetze im "Ländle" zu überarbeiten und "stärker an wildökologischen Anforderungen und Tierschutz" auszurichten.