Jagdstörung, Wolfsangriff, Tierquälerei: Das 1. Quartal 2018

Der erste Teil unseres Jahresrückblicks. Welche Meldungen haben im ersten Quartal 2018 das größte Aufsehen erregt? Wir zeigen es.

Motocrossfahrer schlägt zu

Das Aufeinandertreffen mit drei Männern, die illegal mit ihren Motorrädern im Wald unterwegs waren, endete für einen Förster schmerzhaft.

Füchse gewildert

Wie die Chemnitzer Polizei mitteilt, wurden hinter einem Supermarkt mittlerweile 17 Fuchskadaver gefunden. Jetzt ist klar, die Tiere wurden mit Schrot geschossen.

Dialogprozess gestartet

Was noch vor wenigen Jahren als "Modeerscheinung" galt, hat sich mittlerweile zum echten "Freizeit-Boom" entwickelt: "Geocaching". Jedoch nicht ohne Folgen für Wild, Jagd und Lebensraum, da die Hobby-Schatzsuche per GPS nicht nur am Rand von Waldwegen erfolgt, sondern gerne auch in Dickungen, Sümpfen oder sogar hohen Bäumen.