Fischotter verursachen Schäden an Fischteichen (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Salzburg: Landesrat für Fischotterentnahme

Der Fischotter unterliegt dem selben Schutz, wie der Biber und der Wolf. Ein salzburger Landesrat fordert trotzdem eine Entnahme der Tiere.


Wessi-Jäger und Ossi-Jäger © Hollweg/Scholz

Tag der deutschen Einheit: Deutschland einig Jägerland?

Am Tag der deutschen Einheit drängt sich die Frage auf: gibt es sie (noch), die typischen Wessi-Jäger und die typischen Ossi-Jäger? Eine Betrachtung.


Nach Willen des italienischen Umweltministers Sergio Costa, soll künftigt am Sonntag nicht mehr gejagt werden (Symbolbild). © Erich Marek

Jagdverbot nach Jagdunfall

Ein Jagdverbot am Sonntag fordert der italienische Umweltminister Sergio Costa, nachdem es bei einer Jagd auf Schwarzwild eine tödliche Verwechslung gab.


Jägerinnen Stammtisch © dlv-Jagdmedien

Jägerinnen-Stammtisch

Hier finden Sie alle Infos rund um unseren Jägerinnen-Stammtisch und weitere Aktionen, die wie für Jägerinnen und jagdinteressierte Frauen veranstalten.


Die niedersächische Landesregierung wünscht sich übergeordnete Lösungen zum Umgang mit dem Wolf (Symbolbild). © Erich Marek

Wolfs-Plan bald im Bundesrat?

In den Bundesrat wird eine Initiative eingebracht, um Regeln für den Umgang mit dem Wolf zu finden. Auch die Entnahme von Problemtieren wird thematisiert.


Alle in einem Kahn (v. l.): Oliver, Karl-Heinz und Mario samt erlegtem Hirsch. © FS

Dschungelfieber – auf Hirschjagd im Spreewald

Der Spreewald: Ein Sumpf voller Mythen und Geheimnissen. Florian Standke traf dort Jäger während der Hirschbrunft. Anblick gab es auch genug.


Die Ministerin steht in der Kritik mit extremistischen Tierschützern gemeinsame Sache zu machen (Symbolbild). © Erich Marek

Wales schafft Fasanenjagd ab

Wales verbietet die Fasanenjagd auf öffentlichem Grund. Die Ministerin – eine erklärte Jagdgegnerin – handelte gegen Empfehlung von Experten und Verwaltung.


Möglicherweise ist die Jagd auf den Elefant in Botswana bald wieder erlaubt. © pixabay.com

Botswana: Bald wieder Jagd auf Elefanten möglich?

Kürzlich wurde bekannt, dass in Botswana fast 90 Elefanten gewildert wurden. Nun denkt die Regierung darüber nach das Jagdverbot aufzuheben.


Weil er eine Katze geschossen hat, verlor ein Mann aus Niedersachsen nun seinen Jagdschein. © Pixabay.com Hans Braxmeier

Katze geschossen – Jagdschein weg

Aufgrund eines Tierschutzvergehens verliert ein Jäger seinen Schein, da das zuständige Landratsamt schärfer als der Richterspruch urteilte.


Auch der Muttertierschutz ist Teil der Streitigkeiten zwischen Staatsforsten und Hegegemeinschaft. © Erich Marek

Neue Vorwürfe rund um die Rotwildjagd im Erzgebirge

Der Streit ums Rotwild in Sachsen geht weiter. Der Abschussplan und die Frage, ob der Muttertierschutz eingehalten wird, erregen die Gemüter der Jäger.


Der Richter sah es als erwiesen an, dass der Lokführer und der Polizist gewildert haben (Symbolbild). © Michael Breuer

Lokführer und Polizist wildern beim Nachbarn

Ein Polizist und ein Lokführer – beides Jäger – sollen in einem Nachbarrevier wissentlich gewildert haben. Sie wurden nun zu einer Geldstrafe verurteilt.


Ein Jäger fand die beiden Leichen in einem Waldstück (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Jäger findet zwei Leichen

Ein Jäger hat im Wald eine schreckliche Entdeckung gemacht. Nun gelang es der Polizei durch ein Hörgerät, die beiden Leichen zu identifizieren.


Mit Torbjörn Larsson (links) steht nun ein Schwede an der Spitze der „European Federation for hunting and conservation“. © FACE

Torbjörn Larsson neuer FACE-Präsident

Mit Torbjörn Larsson hat der Dachverband der europäischen Jagdverbände einen neuen Präsidenten. Der Schwede hat bereits Erfahrung in der Jagdpolitik.