Einer der Jäger wurde unter dem schweren Ballen begraben und musste mit dem Hubschrauber gerettet werden (Symbolbild). © Pixabay/ Hans Braxmeier

Winterfütterung: Jäger verletzt sich schwer

Um eine Fütterung zu beschicken hantierte ein Jäger mit schweren Silageballen – bis er darunter begraben wurde.


Der Keiler nutzte nur drei seiner Läufe (Symbolbild). © Erich Marek

Hörfassung – Und der Schuss saß doch

Fehlender Schweiß oder fehlendes Schnitthaar sind noch lange kein Grund zur Aufgabe der Nachsuche.


Aus einer Bockbüchsflinte löste sich der tödliche Schuss (Symbolbild). © NJ

Schrecklicher Unfall: Jäger erschießt Tochter in der Wohnung

Ein tragisches Unglück ereignete sich in Baden-Württemberg. Aus einer Jagdwaffe löste sich ein Schuss. Eine junge Frau verstarb.


Der Jäger musste aus einem Steilhang gerettet werden (Symbolbild). © Pixabay.com

Feuerwehr rettet Jäger aus Steilhang

Ein Jäger versuchte, ein erlegtes Reh aus einem Steilhang zu bergen. Am Ende musste er selbst von der Feuerwehr gerettet werden.


Die Fahrzeuge von zwei Jägern wurden beschädigt (Symbolbild). © Pixabay.com

Reifen von Jägerautos zerstochen

Kurz nacheinander wurden in Bayern die Fahrzeuge von zwei Jägern beschädigt. Der Täter hatte es auf die Reifen abgesehen.


Knapp 70 Jägerinnen und Jäger trafen sich zur diesjährigen Taubenjagd. © Hegering Friesoythe

Taubenjagd für den guten Zweck

Der Hegering Friesoythe ruft jedes Jahr zur Taubenjagd für den guten Zweck. Dieses Jahr soll die Spende an die Feuerwehr gehen.


Im Fall eines toten Jägers wurden nun zwei Verdächtige ermittelt (Symbolbild). © Erich Marek

Erschossener Jäger bei Drückjagd: Zwei Verdächtige ermittelt

Im Oktober 2017 wurde ein Jäger nach einer Drückjagd tot aufgefunden. Nun hat die Staatsanwaltschaft zwei Verdächtige ermittelt.


Durch das "Jägerprivileg" können Jäger künftig möglicherweise Schalldämpfer ohne gesonderten Bedürfnisnachweis erwerben (Symbolbild). © Dr. Christian Neitzel

Schalldämpfer: Innenministerium kündigt Waffengesetzänderung an

Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts kündigt das Bundesinnenministerium eine zeitnahe Änderung des Waffenrechts an.


In Deutschland machen immer mehr Menschen den Jagdschein (Symbolbild). © Michael Breuer

Zahl der Jäger in Deutschland steigt weiter

Die Zahl der Jäger in Deutschland nimmt weiterhin zu. Mit 384.428 im Jagdjahr 2017/18 ist diese so hoch wie nie zuvor.


Dieses gemalte Schild tauchte an einem Hochsitz in Mietingen (B-W) auf. © Steffi Holder

Kinder wollen Rehe schonen – So reagierte der Jäger

Mit einem Schild wollten Kinder den Reh-Abschuss verhindern. Ein Jäger entdeckte die Bitte und reagierte seinerseits…


Die Nandu-Population in Mecklenburg-Vorpommern hat sich in diesem Jahr mehr als verdoppelt (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Nandus bald bejagbar?

Die Nandu-Population in Mecklenburg-Vorpommern wird immer größer. Nun wird geprüft, wie mit den Vögeln umgegangen werden soll.


Jäger in Niedersachsen melden nicht mehr jede Begegnung mit Wölfen (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Jäger melden weniger Wölfe

Die Landesjägerschaft ist in Niedersachsen für das Wolfsmonitoring zuständig. Die Jäger melden Isegrim aber inzwischen seltener.


Ob der Erleger die Pürzelprämie in Mecklenburg-Vorpommern ausbezahlt bekommt, hängt vom Ermessen des Jagdpächters ab (Symbolbild). © Erich Marek

Erleger oder Pächter: Wem steht die Pürzelprämie zu?

Viele Bundeslände bezahlen inzwischen eine Pürzelprämie. Oft stellt sich die Frage: Wem steht sie zu – Erleger oder Pächter?