Ein Jäger in der Schweiz hatte versehentlich auf eine Schafherde geschossen, weil er sie für Wildschweine hielt (Symbolbild). © Pixabay.com/Hans Braxmeier

Schweizer schießt Schafe

Eigentlich wollten er nur auf Wildschweinjagd gehen. Allerdings schoss der schweizer Jäger Tiere, die nicht gerade dem Jagdgesetz unterliegen.


In Polen sollen die Jäger Sonderurlaub für die Schwarzwildjagd bekommen (Symbolbild). © Sven-Erik Arndt

ASP: Sonderurlaub für polnische Jäger

Jäger in Polen können mit Sonderurlaub rechnen. Der polnische Staatspräsident hat im Rahmen der ASP-Bekämpfung eine Maßnahme unterzeichnet.


Prügel für Jäger, Lichtquellen und ein Wisent – was im dritten Quartal 2017 für Aufsehen sorgte. © dlv Jagdmedien

Prügel, Lichtquellen und ein Wisent – das dritte Quartal 2017

Der Sommer brachte viele Aufreger. Aber egal ob Wolf, ASP oder ein prügelnder Ziegenhirte, ein Wisent erhitzte die Gemüter am meisten.


Auch ein steiles Ufer stellt kein großes Hindernis dar. Eifrig apportiert „Jyool“ die Pfeifente. © Sascha Bahlinger

Retriever: Lockjagd auf Enten

Auch in Deutschland werden Nova-Scotia-Duck-Tolling-Retriever immer beliebter. Wir haben sie bei der Lockjagd auf Enten begleitet.


In Bayern sollen Wildschweine intensiver bejagt werden. Dafür werden nun Prämien gezahlt (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Bayern beschließt Maßnahmenpaket gegen ASP

Nach einigen anderen Bundesländern hat nun auch Bayern ein Maßnahmenpaket gegen die ASP beschlossen. Darin werden vor allem Anreize zur Bejagung geschaffen.


Eine Joggerin wurde von einem Fuchs attackiert (Symbolbild). © Pixabay.com Hans Braxmeier

Fuchs greift Joggerin an

Zwei Joggerinnen begegneten in einem Wohngebiet einem Fuchs. Das Treffen endete für eine der Beiden im Krankenhaus.


Waldweihnacht Podcast © Illustration: knut.pezus-kunsthandel@gmx.de

Podcast Waldweihnacht

Seit sein Sohn und Nachfolger in den Krieg ziehen musste, sorgte der pensionierte Förster Berger wieder für Wald und Wild. Eine Weihnachtserzählung.


Der Waschbär hinterlies bei seiner Zerstörungsaktion Farbspuren. © Patrick Krug

Auf Waschbärjagd im Atelier

Ein Waschbär zerlegte sein Atelier. Der Künstler wollte ihn hinausjagen – sieht im Nachhinein aber den Kleinbären im Recht.


Drei Jäger wurden bei der Fasanenjagd mit einer Schreckschusspistole bedroht (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Jäger mit Pistole bedroht

Drei Jäger wurden bei der Jagd mit einer Pistole bedroht. Auch wenn es nur eine Schreckschusswaffe war, war es großes Glück, dass niemand verletzt wurde.


Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast eröffnete die „Pferd & Jagd“ in Hannover. © Benedikt Schwenen

Eröffnung der „Pferd & Jagd“ in Hannover

Das Thema ASP bleibt auch auf der „Pferd & Jagd“ nicht aus. Bei der Eröffnungsrede wurde auch die Jägerschaft in die Pflicht genommen.


Dieser tote Wolf wurde im Juli im Schluchsee gefunden. © Annemarie Steinle

Schluchsee-Wolf: Polizei sammelt Waffen ein

Die langwierigen Untersuchungen zum toten Schluchsee-Wolf scheinen erfolgreich zu verlaufen. Die Polizei hat inzwischen einige Waffen eingezogen.


Wenn es nach dem züricher Regierungsrat geht, sollen die privaten Jäger im Kanton auch weiterhin jagen dürfen (Symbolbild). © Jost Doerenkamp

Zürich: Regierung unterstützt Privatjäger

Im Kanton Zürich steht die private Jagd durch einen Volksentscheid auf der Kippe. Nun hat sich der Regierungsrat auf die Seite der Miliz-Jäger gestellt.


© Jens Krüger

Jäger gehen nicht ins Revier

In Österreich geht die Angst vor einem mutmaßlichen Doppelmörder um. Die Jäger vor Ort haben sich nun zur Jagdruhe bereit erklärt.