Drittklässler sehen Wildschwein sterben

Traumatisierte und weinende Grundschüler im Grünwalder Walderlebniszentrum? Eine aufgebrachte Mutter echauffierte sich in der örtlichen Presse über den Abschuss eines Schwarzkittels. Doch die Stimmung vor Ort war nicht ganz so tragisch.

Ja zum Naturschutz - Nein zur Natur

Durch eine Umfrage im Auftrag der Deutschen Wildtier Stiftung (DWS) wird die „zunehmende Diskrepanz zwischen grünem Zeitgeist und Natur“ in der Bevölkerung ersichtlich.

Das Beste am ganzen Schuljahr!

Geht es nach den Schülerinnen und Schülern der dritten Jahrgangsstufe, dann fällt das Urteil einhellig aus: Die Waldjugendspiele sind Spitze. Aber auch die Erwachsenen sind begeistert und für die Jägerschaft bietet die Veranstaltung eine Chance, Vorurteilen entgegenzutreten.

Wider den Vorurteilen

Der Landesjagdverband Schleswig-Holstein will mit der Kampagne „Fakten statt Vorurteile“ vor allem jungen Leuten die Notwendigkeit der Jagd bewusst machen. Rund 40.000 Imagekarten sollen dafür ausgelegt werden.

Unbedingt mitmachen!

In wenigen Wochen endet die Frist für die bundesweite Erfassung der Naturschutzleistungen der Jäger. Der Deutsche Jagdschutzverband (DJV) bittet daher jetzt nochmals alle Revierpächter und Eigenjagdbesitzer um Unterstützung.

Jagdkorporationen unterstützen Stiftungsarbeit

Ein Spenden-Scheck über 25.000 Euro wurde vom Wernigeroder Jagdkorporation Senioren Convent (WJSC) auf seinem jüngsten Festkommers an die Jägerstiftung natur+mensch übergeben.

Ärger wegen Gamsabschuss

Der im Alpenraum weit verbreitete Aberglaube, wonach die Erlegung eines hell gefärbten Wildtieres innerhalb eines Jahres den Tod für den Schützen bedeutet, hat einen eidgenössischen Jäger nicht davon abgehalten, eine weiße Gamsgeiß zu erlegen.

Kanton senkt Mindestalterfür Jagdpatente

Das Schweizer Kanton Jura hat jüngst das Mindestalter für das Jagdpatent gesenkt. Mit dieser Maßnahme will das Kanton die Zahl der Jagdausübenden steigern, um der stetig wachsenden Schwarzwildbestände Herr zu werden. Künftig...

2000 Unterrichts-Koffer an Schulen verteilt

Die "Martin-Buber"-Grundschule in Frankfurt-Sachsenhausen ist der Empfänger des 2000. "Lernort-Natur"-Koffers. Die offizielle Übergabe fand am 9. Oktober 2012 statt. Er wurde vom Vorstand der Jägerstiftung natur+mensch überreicht.

Bevölkerung stellt der Jagd gutes Zeugnis aus

Die Eidgenossen erkennen Nutzen und Leistungen der Jagd für Natur, Wild und Gesellschaft an. Darauf hat "JagdSchweiz", der Dachverband der Schweizer Jagdorganisationen, in einer Pressemitteilung hingewiesen.

Fallenjagd-Umfrage erfolgreich gestartet

Bereits drei Tage nach dem Start der Umfrage zum Thema "Zeitgemäßer Einsatz von Totfanggeräten in der Jagdausübung" sind bei dem Initiator, dem Deutschen Jagdschutzverband (DJV), über 100 ausgefüllte Fragebögen eingegangen...

Bürger wollen die Jagd

Im vergangenen Monat führte der Bayerische Jagdverband (BJV) in Zusammenarbeit mit dem "Münchener Institut für Marktforschung" (MIFM) eine Umfrage zum Thema "Jagd" in Bayern durch. Jetzt hat der Verband die Ergebnisse...

Interkulturelle Woche 2011

Überraschender Anblick im Lehrrevier der Jägervereinigung Spessart-Aschaffenburg: Durch den herbstlich verfärbten Laubwald wanderte eine bunte Karawane aus allen Ländern der Welt auf den Spuren des Lehrpfades "Lernort Natur"...

Der Jagd ein Gesicht geben

Ein Feld mit bunten Blumen am Waldrand, stimmungsvoller Hörnerklang in der Kirche, Kinder mit leuchtenden Augen auf Entdeckungsreise im Wald Jagd ist mehr als nur das Erlegen von Wild. Die Bayerischen Jägerinnen und Jäger leisten tagtäglich...