Die Wölfin mit ihren Hybrid-Jungen. © Bundesforst

Thüringer Wolfs-Hybride: Abschuss teilweise gelungen

Experten empfahlen die Entnahme von sechs Wolfs-Hund-Mischlingen in Thüringen, um die Population vor Hundegenen zu schützen. Das gelang zumindest zum Teil.


Aufgenommen von einer Fotofalle im Landkreis Cuxhaven: Ein definitiver (C1)-Nachweis eines Wolfes. © LJN

BfN zum Wolf: „keine natürliche Scheu“

Ein Minister äußert sich zum Erhaltungszustand des Wolfs. Und das BfN räumt ein, dass die Tiere keine „natürliche Scheu“ zeigen.


Die Wölfin mit ihren Hybrid-Jungen. © Bundesforst

Thüringen will Wolfs-Hybride jagen

Eine Wölfin alleine kann kaum solchen Schaden anrichten. Jetzt ist klar: sie führt sechs Hybrid-Junge. Dagegen will das Land Thüringen nun vorgehen.


Zum Verwechseln ähnlich: Dieser dreijährige Wolfshund wurde im April 2015 bei Bremen überfahren. © Polizei

Jagd auf Wolfs-Mischling

Im deutsch-tschechischen Grenzbereich hat sich eine Wölfin mit einem Hund gepaart. Jetzt sollen Jäger den letzten Hybrid schießen.