Zwei Luchse sind aus einem Tierpark in Niederösterreich ausgebrochen (Symbolbild). © pixabay.com

Ausgerissener Luchs greift Hund an

Aus einem Tierpark in Österreich sind im Juli zwei Luchse ausgebrochen. Einfangversuche blieben bislang erfolglos - nun wurde aber ein Hund angegriffen.


Ein wolfsähnliches Tier - mit hoher Wahrscheinlichkeit ein entlaufener Hund - hat einen Hund angegriffe (Symbolbild). © pixabay

Wolf in Stuttgart?

In Stuttgart wurde letzte Woche ein Familienhund von einem wolfsähnlichen Hund angefallen. Darauf breitete sich Angst in der Bevölkerung aus.


Zwei Mischlingshunde sind von einem Jäger erschossen worden (Symbolbild). © pixabay.com

Jäger erschießt Hunde

Ein Tierschutzverein meldete, dass ein Jäger zwei Hunde vor den Augen ihrer Besitzerin erschossen habe. Der Jäger hat dies mitterweile zugegeben.


Hunde können nur über ihre Zunge schwitzen. © Kathrin Führes

Hitze: Tödliche Gefahr für Hunde

Die aktuelle Hitzewelle beherrscht weite Teile Deutschlands. Besonders für unsere Hunde können die heißen Temperaturen schnell lebensgefährlich werden...


Einem schafhaltenden Jäger wird von PETA vorgeworfen, dass er seine Tiere vorsätzlich nicht ausreichend vor Wolfsangriffen geschützt hätte (Symbolbild). © Thomas Bock

Anzeige: PETA wirft Jäger Wolfsprovokation vor

PETA erstattet Anzeige gegen einen schafhaltenden Jäger in Brandenburg. Man wirft ihm Rissprovokation vor, um die Abschussgenehmigung für Wölfe zu erhalten.


Wer muss aufkommen, wenn ein Hund ein Wildtier verletzt oder tötet? © Erich Marek

Wildernder Hund verursacht Unfall

Das Wild leidet vor allem in der Brut- und Setzzeit sehr unter wildernden Hunden. Ein aktueller Fall zeigt, dass auch Menschen dadurch gefährdet werden.


Der aggressive Keiler soll nun erlegt werden (Symbolbild). © Erich Marek

Bulldogge von Keiler getötet

Ein Keiler griff zwei Joggerinnen mit ihren Hunden im Wald an und tötete einen der Vierbeiner. Nun soll das Wildschwein erlegt werden.


Innerhalb von drei Monaten wurden im Harz zwei Hunde von Luchsen attackiert (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Frauchen rettet Hund vor Luchs

Erneut hat im Harz ein Luchs einen Hund attackiert. Die Besitzerin reagierte schnell und verhinderte damit wohl Schlimmeres.


Hundebesitzer im Landkreis Görlitz werden dazu angehalten, ihre Vierbeiner nicht unbeaufsichtigt draußen zu lassen (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Hunde von „wolfsähnlichem“ Tier angegriffen

Beunruhigende Nachrichten für Haustierhalter in Sachsen. Ein „wolfsähnliches“ Tier hat es auf Hunde abgesehen. Um was es sich handelt ist derzeit unklar.


Die Knallerei an Silvester birgt für Jäger einige Unsicherheiten Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Silvester – Tipps für Jäger

An Silvester wird das alte Jahr mit viel Böllern verabschiedet. Allerdings bietet die Riesenparty einige Unsicherheiten – für Jäger, Jagdhunde und das Wild.


Auch wenn er noch so traurig dreinblickt: Schokolade ist nichts für den Vierbeiner. Foto: MW © MW

Zarte Versuchung mit schlimmen Folgen

Schokolade gehört zu Weihnachten einfach dazu. Natürlich soll auch der vierläufige Haus- und Jagdgenosse nicht leben "wie Hund". Ein wenig Süßes kann ja nicht schaden. Leider doch! Denn Schokolade ist für Hunde im wahrsten Sinne Gift.


Deutsch-Drahthaar-Portraet-Zunge © Adolf Schilling

Belohung: Snacks für Hunde selbst gemacht!

Die Belohnung gehört zum Hund wie der Hund zur Jagd. Wir zeigen, wie sie ihren Vierbeiner mit selbst gemachten Snacks glücklich machen. Zubeißen erwünscht!


© Markus Werner

Brandenburg: Weniger Jagdhunde getötet

Unsere Jagdhunde sind bei der Jagd großen Gefahren ausgesetzt. Eine gute Ausbildung kann Schlimmeres verhindern, wie eine Statistik aus Brandenburg zeigt.