Auch der Muttertierschutz ist Teil der Streitigkeiten zwischen Staatsforsten und Hegegemeinschaft. © Erich Marek

Neue Vorwürfe rund um die Rotwildjagd im Erzgebirge

Der Streit ums Rotwild in Sachsen geht weiter. Der Abschussplan und die Frage, ob der Muttertierschutz eingehalten wird, erregen die Gemüter der Jäger.


Schälschäden durch Rotwild sind vielen Waldbesitzern ein Dorn im Auge. © Karl-Heinz Volkmar

Keinesfalls zu viel Rotwild – Staat jagt falsch

Eine Studie der TU Dresden legt offen: Rotwildschäden im Erzgebirge entstehen nicht durch erhöhte Bestände, sondern durch die falsche Bejagung des Staates.


Die Fette unseres Wildes lassen sich mit wenig Aufwand zu Balsam verarbeiten. © Kathrin Führes

Wildfett: Apotheke der Natur

Plagen uns Wehwechen, ist der Gang zur Apotheke oder Drogerie nicht weit. Doch warum nutzen wir nicht einfach unsere ältesten Heilmittel aus der Natur?


Basthirsch beim wegfluechten © Reiner Bernhardt

Jugendlicher fährt Hirsch an

Ein 15-Jähriger lieferte sich mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Mit seiner Raserei gefährdete er nicht nur Menschen, sondern auch Wildtiere.


Der Hirsch wurde am Morgen an der Fütterung verendet und ohne Haupt gefunden. © Landratsamt Tübingen, Abteilung Forst

Rothirsch mit abgetrenntem Haupt gefunden

Im Rotwildgebiet des Schönbuch wurde ein toter Hirsch gefunden. Noch ist die Todesursache unklar, das abgetrennte Haupt legt allerdings einen Schluss nahe.


Der Hirsch überlebte den Zusammenstoß mit dem Rettungswagen nicht. © Polizei Ludwigslust

Krankenwagen kollidiert mit Hirsch

Ein Rettungswagen war mit Blaulicht im Einsatz zu einer Patientin unterwegs. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem Rothirsch.


Der Hirsch läuft meist frei durch den Wald und die Ortschaft. Damit er nicht überfahren wird trägt er eine Warnweste. © privat/nnz-online.de

Hirschkalb in Warnweste attackiert Familie

Ein seltsam gekleidetes Hirschkalb sorgte in Thüringen für mächtig Aufregung – es griff eine Familie an. Dabei wurde die Mutter leicht verletzt.


Der Hirsch war durch die Frontscheibe gekracht und auf Fahrer-und Beifahrersitz gelandet. © Freiwillige Feuerwehr Kössen

Hirsch kracht in Auto

Ein extremer Wildunfall mit einem Hirsch beendete die Fahrt eines Vater-Sohn-Gespanns zur Skipiste jäh. Das Tier war im Auto gelandet.


Das Rippenfell war mit Auflagerungen bedeckt. © Landesbetrieb Hessisches Landeslabor

Tuberkulose-Erreger bei Hirsch in Hessen nachgewiesen

Im Allgäu gibt es immer wieder Fälle von Tuberkulose beim Rotwild. Wie allerdings ein Hirsch in Hessen sich mit der Krankheit angesteckt hat, ist unklar.


© Bartsch Dieter Dr.

Geweihe auf Trophäenschau verschwunden

Kapitale Hirsche auf der Trophäenschau erfreuen jeden Jäger. Im Allgäu geben jetzt drei verschwundene Geweihe Rätsel auf.


© Reiner Bernhardt

Fragwürdige Methoden: Japaner sägen Hirschen Geweihe ab

Die Sikahirsche in der japanischen Stadt Nara sind eine Attraktion. Damit sie die Besucher nicht verletzen, wird ihnen jedes Jahr das Geweih abgesägt.


Scheinbar erkennt nicht jeder das Röhren eines Hirsches in der Brunft. © pixabay.com

Hirsche geben Anlass für kuriose Rettungseinsätze

In Österreich und Italien kam es zu zwei ungewöhnlichen Rettungseinsätzen. Auslöser waren jeweils brunftende Hirsche beziehungsweise verunsicherte Urlauber.


<b>Tolles Erlebnis: Warum nicht mal mit der Ehefrau zur Hirschbrunft an die Küste?</b> © CS

Folge dem Schrei der Hirsche: Rotwildbrunft erleben

Haben Sie schon einmal die Ritwildbrunft beobachtet? Wir verraten ihnen, wo sie ganz nah dabei sein können, wenn der Schrei der Hirsche ertönt.