In der Salzlake halten sich die Waldfrüchte ohne Probleme mehrere Monate. © Meyer Matthias

Futter-Vorrat: Eicheln, Kastanien und Co

Waldfrüchte sind eine wichtige Futter-Quelle für Schalenwild. Ein Vorrat davon lässt sich so anlegen, dass Eicheln, Kastanien & Co lange genießbar bleiben.


Der LBV fordert eine ganzjährige Schonzeit für Rebhühner. © Rosl Rößner/ LBV

Bayerns Jäger sollen Rebhuhnjagd aufgeben

Der Landesbund für Vogelschutz fordert die bayerischen Jäger auf, auf die Rebhuhnjagd zu verzichten. Sie würde den Rückgang der Feldhühner beschleunigen.


Die beiden Vogelretter mit dem Schützling. © Britta Schulze

Jäger als Schwan-Retter

Lange konnte Inge Bosch niemanden finden, der ihr helfen wollte. Ein Schwanenküken war allein im Schilf gefangen. Bis ein Jäger zu Hilfe eilte.


Wolf Herbstwald © Stefan Meyers

Polizei erlöst Wolf

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mussten Beamte in Brandenburg einen der Großräuber erschießen. Eigentlich wollten sie den Wolfsbeauftragten zu Hilfe holen, doch der war nicht erreichbar...


Rothirsch Dickung © Martin Otto

Auerwild vs. Schutzwald

Ein Jäger aus Oberbayern verklagte den Freistaat, weil er seiner Ansicht nach zu viel Wild erlegen sollte. Nun unterlag er, doch aufgeben will er nicht.


Eine eindeutige Situation. Dass hier der Finger auf das Alttier gerade bleiben muss, steht außer Frage. Foto: Stefan Meyers © Stefan Meyers

Muttertierschutz Teil II: Klare Ansagen

Unser zweiter Teil zum Muttertierschutz: Hierbei geht es um die Konsequenzen für die Jagdpraxis aus dem Beschluss des Oberlandesgerichtes zum Alttier-Abschuss.


Rotwild an der Fütterung. Das Heu dafür wurde im Sommer auf den Bergwiesen geerntet. Foto: Dr. Horst Sproßmann © Dr. Horst Sproßmann

Förster füttern jetzt auch

Der Winter bleibt uns wohl noch länger erhalten. Vergangene Woche wurde im niedersächsischen Harz Notzeit ausgerufen. Jetzt verkündet Thüringen Forst, es den Nachbarn gleich zu tun.


Alttier im Schnee (Symbolbild). © Naturfoto Schilling

Notzeit ausgerufen

Ab einer bestimmten Höhenlage ist im Harz die Jagd ab sofort verboten. Jagdausübungsberechtigte sind dazu verpflichtet, das Wild mit Futter zu versorgen.


Wie geht es weiter, mit dem Gamswild im Alpenraum? Foto: tjv.at/gamssymposium2016 © tjv.at/gamssymposium2016

Egoisten, Schmarotzer und Wichtigtuer

Heute startete in Kufstein ein zweitägiges Gams-Symposium. Das Ziel: ein Strategiepapier zum Erhalt der Wildart im Alpenraum. Über 200 Gäste sind dabei und gleich zu Beginn ging es schon richtig zur Sache...


Über 400 Tonnen Kastanien und Eicheln werden jährlich getauscht. Foto: Haribo © Haribo

Süßer Lohn fürKirrgut-Sammler

Rund um das Firmengelände von Haribo sind nächste Woche wieder die Straßen gesperrt. Der Grund: Kastanien und Eicheln können gegen Goldbären eingetauscht werden. Eine Aktion zugunsten von Wildtieren.


Wer lediglich für ein Beute-Foto angelt, handelt laut Fischereiverband gegen das Tierschutzgesetz. Foto: BS © BS

Trophäenangler im Visier

In dieser Woche wurde im saarländischen Landtag über ein Teilverbot beim Angelfischen debattiert. Tierschützer sowie der Fischereiverband begrüßen das Vorhaben.


Die jagdlich ideale wetterkarte kann für die einzelnen Wildarten ganz unterschiedlich aussehen. Foto: dlv-Jagdmedien/CST © dlv-Jagdmedien/CST

Es liegt was in der Luft

Neben den vielen anderen Faktoren, die sich auf den Jagderfolg auswirken können, nimmt das Wetter eine ganz entscheidende Position ein. Leider scheint das Wissen darüber oft in Vergessenheit zu geraten.


Dachse liefern nicht nur Wildbret, sondern auch wertvolles Weißes. Foto: Jens Krüger © Jens Krüger

Was nutzen Sie vom Wild?

Knapp 40.000 Tonnen Wildbret von Schalenwild ernteten Jägerinnen und Jäger während der Saison 2014/ 15 in Deutschland. Was neben Wildbret noch alles genutzt wird, wollen nun Forscherinnen aus Wien herausfinden.