Vogelgrippe: H5N8 bei Blässgans in Brandenburg nachgewiesen

Bei einer Blässgans wurde der Geflügelpest-Erreger H5N8 nachgewiesen. Dieser breitet sich aktuell vor allem in Polen stark aus.

H5N8: Betroffene nur schlecht informiert

Trotz Handlungsempfehlungen vom Verband: Konkrete Informationen für Jäger im Risikogebiet bleiben Mangelware wie ein Fall in Hessen zeigt. Gleichzeitig testet Mecklenburg-Vorpommern jetzt Raub- und Schwarzwild auf das Virus.

Das müssen Sie wissen!

Jägerinnen und Jäger unterstützen in Seuchenfällen bundesweit die Veterinärbehörden. Der Deutsche Jagdverband (DJV) hat die Experten des Friedrich-Loeffler-Instituts interviewt und wichtige Hinweise im Umgang mit der Geflügelpest bekommen.

Nachweis von Vogelgrippe in Nord- und Süddeutschland

In Schleswig-Holstein ist die Geflügelpest ausgebrochen. Über 100 tote Wasservögel lagen seit dem Wochenende um den Plöner See (Kreis Plön). Auch am Bodensee gibt es erste Verdachtsfälle.

Erster Vogelgrippe-Nachweis bei Wildvogel

Am Samstag wurde im Landkreis Vorpommern Rügen der H5N8-Virus erstmals bei einem Wildvogel, einer Krickente, nachgewiesen. Damit handelt es sich um den ersten Fall außerhalb der Nutztierhaltung in Europa.

Geflügelpest bei Wildenten

Bei einer routinemäßigen Geflügelpestüberwachung im dänischen Westjütland ist ein hochpathogener Geflügelpestvirus bei erlegten Stockenten festgestellt worden. Wie das Internetportal "SpiegelOnline" Ende Januar unter Bezug...