Probleme trotz Saufang

Schwarzkittel machen Schäden – auch im Nationalpark (NP) Bayerischer Wald. Dort behilft man sich jedoch seit Jahren mit Wildschweinfallen. Offenbar mit mäßigem Erfolg...

Saufänge sollen es richten

Im ältesten Nationalpark Deutschlands gibt es ein Schwarzwildproblem. Gärten werden verwüstet, Skihänge umgedreht. Deshalb greift die Verwaltung jetzt zu drastischen Mitteln.

Frühlingszeit ist Frischlingszeit

Bei einer Fotopirsch durch den Erlebniswald Trappenkamp bekam jagderleben-Autorin Anna Lena Kaufmann gleich eine ganze Rotte „Streifenhörnchen” vor die Linse.

Wildschwein-Lkw gestoppt

Wie die Autobahnpolizei Kaiserslautern mitteilt, haben Beamte am Dienstag einen Tiertransport auf der A6 aus dem Verkehr gezogen – an Bord waren knapp 200 Stück Schwarzwild.

Sauen absichtlich überfahren

Um einen „Plattmacher“ der besonderen Art handelt es ich offenbar bei dem westdeutschen Geschäftsführer eines ostdeutschen Agrarunternehmens. Dieser soll Anfang August Wildschweine über einen Acker gejagt und überrollt haben.

Jagdgenosse baut Saufang

Ein Jagdgenossenschaftsvorsitzender hat einen massiven Saufang errichtet, lautet der Vorwurf eines Jäger, der ihn daraufhin anzeigt. Doch die Staatsanwaltschaft stellt die Ermittlungen ein.

Frischlingsfang genehmigt

Im oberbayerischen Peiting (Landkreis Weilheim-Schongau) greift man im "Kampf" gegen steigende Schwarzwildbestände zu drastischen, aus jagdethischer Sicht höchst bedenklichen Maßnahmen. Helmut Stork von der...

So geht's nicht!

Eigentlich soll ein Frischlingsfang der Bestandsreduktion dienen, hingegen provoziert er aber nicht nur das zweimalige Frischen im Jahr, sondern verletzt und quält zudem diese hoch entwickelten Säugetiere. Wildmeister Gerold Wandel fordert ein Ende dieser Methode.