Hirsch-Tracking gibt Überraschung preis

Seit 2012 hat man in Österreich das Wanderverhalten von 23 Stück Rotwild aufgezeichnet. Die Ergebnisse des Forschungsprojekts liefern spannende Erkenntnisse und reichen von der "flotten Lotte" bis zum "faulen Willi".

Stadtschweine unter die Lupe genommen

Bei einer durch Jagdabgabe mitfinanzierten Studie haben Forscher nach dem Ursprung der Borstentiere aus Berlin gesucht. Sie wurden fündig und liefern spannende Erkenntnisse.

Rostocker Sauen-Task-Force

Biologen der Universität Rostock erforschen das Verhalten von Wildschweinen. Suchen, fangen und dann jagen. So gelingt es den Experten Brennpunkte schweinefrei zu bekommen.

Verleihung des Naturschutzpreises 2010

Den diesjährigen Naturschutzpreis, den der Bayerische Jagdverband zusammen mit dem DLV-Verlag vergibt, hat Werner Kuhn von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau erhalten.

Bestände chronisch unterschätzt?

Es gibt mehr Wildschweine als wir sehen, und es werden jedes Jahr mehr gefrischt, als wir erlegen: Das glauben zumindest Forscher der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn.

Schwarzwild-AG gegründet

Eine neue Arbeitsgemeinschaft soll den ausufernden Schwarzwildbeständen entgegenwirken. Das Ziel: wissenschaftlich begründete Jagdstrategien. Im Landkreis Merzig-Wadern gab es bisher drei Schwarzwildhegegemeinschaften...

Schweinische Nachrichten

Im Biosphärengebiet Schwäbische Alb in Baden-Württemberg läuft zurzeit ein Schwarzwild-Projekt. Wissenschaftler wollen herausfinden, ob Jagdruhezonen mit Wildschäden zusammenhängen. In den Kernzonen des Schutzgebiets...

Abwehrprogramm gegen "Stadtschweine"

Die Universität Rostock wurde von der Rostocker Stadtverwaltung beauftragt, ein wissenschaftlich basiertes Abwehrprogramm gegen Schwarzwild zu entwickeln. Die Biologen der Hochschule sollen untersuchen, welche...