Fallenjagd Planung © <b>Paul Rößler</b>

Erfolgreich Fangen: Profi-Tipps zur Fallenjagd

Ohne Fallenjagd keine effektive Raubwildbejagung, das ist jedem Jäger klar. Doch wo ist der richtige Standort für die Falle? So statten Sie ihr Revier aus.


Fuchs in Betonröhre © Matthias Meyer

Fuchs sorgt für Aufregung

Fast eine Woche erregte ein Fuchs die Gemüter der Bewohner einer kleinen baden-württembergischen Gemeinde ­– bis der Jäger mit der Falle kam.


Fallenjagd: Ein Profi erklärt

Fallenjagd: Ein Profi erklärt

In diesem erfahren Sie, warum die Jagd mit der Falle so wichtig ist.


Die Überreste einer vom Waschbären gefressenen Erdkröte. Foto: Rudolf Meyer © Rudolf Meyer

NABU rudert zurück

Aus einer heute veröffentlichten Meldung der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ging hervor, dass der Umweltverband eine Abschaffung der Schonzeit von Waschbären fordert. Schon wenig später zieht der Verband die Aussage aber gegenüber uns zurück.


Erst durch dieses Bild erfuhr die Pächterfamilie wer da in ihrem Revier umherstreift. Foto: Florian Popp © Florian Popp

Panzerknacker weiter auf dem Vormarsch

Die Ausbreitung der invasiven Räuber schreitet voran. Auch im Berchtesgadener Land treiben sie schon ihr Unwesen.


Waschbären fühlen sich bei uns offenbar wohl, verursachen jedoch Probleme. Foto: K.-H. Volkmar © K.-H. Volkmar

Kampf gegen Invasoren

Die EU-Komission hat 37 Tier- und Pflanzenarten aufgelistet, deren weitererAusbreitung in Europa verhindert werden soll.


Der vermeintliche Bomben-Vogel. Foto: Screenshot NBC NEWS © Screenshot NBC NEWS

"Taliban-Trappe" geschossen

Dort, wo radikale Islamisten ihr Unwesen treiben, ächzt die Bevölkerung unter dem Terror. Alles, was eine Gefahr darstellen könnte, wird eliminiert. Doch bei dieser Aktion irrten sich die Sicherheitsleute.


In Deutschland verboten: Das sichergestellte Tellereisen. Foto: Polizei © Polizei

Illegale Fallensteller gesucht

Aktuell ermittelt die Polizei in Bayreuth (Bayern) in einem Fall von Tierquälerei. Erneut haben bisher Unbekannte illegale Fanggeräten ausgelegt. Nach einem Hund traf es dieses Mal einen Hasen.


Jäger: Die Retter mit der Falle

Jäger: Die Retter mit der Falle

Füchse auf dem Spielplatz, Marder im Dachstuhl. Verzweifelt bittet die Bevölkerung Walter und Iris Merkert, zwei erfahrene Fallenjäger, um Hilfe – und ist mit ihrer Arbeit mehr als zufrieden.


Imposantes Bild: Ein Trapphahn in Balzstellung. Foto: Förderverein Großtrappenschutz © Förderverein Großtrappenschutz

Trappen im Aufwärtstrend

Exakt 197 Großtrappen sollen derzeit in Deutschland leben. Seit 1997 sind die Bestände damit um fast 400 Prozent gestiegen. Doch die eigentliche Nachricht hinter der erfreulichen Nachricht ist eine andere und sie betrifft die Fangjagd...


Da die Amann-Falle ein außen liegendes Gestänge hat, muss die gesamte Falle mit einem Holz- oder Steinkasten umbaut werden. Foto: Matthias Meyer © Matthias Meyer

Fangjagd mit Rohrfallen

Betonrohrfallen, die Klassiker und ihre modifizierten Nachfolger. In diesem Bericht erhalten Sie weiterführende Informationen zu dem PIRSCH-Beitrag "Volles Rohr!", erschienen in der Ausgabe 11/2013.


Der Deutsche Jagdschutzverband will wissen, wie Jäger im Bundesgebiet mit Fallen jagen. Foto: DJV © DJV

Fallenjagd-Umfrage erfolgreich gestartet

Bereits drei Tage nach dem Start der Umfrage zum Thema "Zeitgemäßer Einsatz von Totfanggeräten in der Jagdausübung" sind bei dem Initiator, dem Deutschen Jagdschutzverband (DJV), über 100 ausgefüllte Fragebögen eingegangen...


In einer Lebendfangfalle gefangener Waschbär. Foto: Sven Voigt © Sven Voigt

Quo vadis, Fangjagd?

Beim 2. "Anwenderübergreifenden Symposium zum Einsatz von Fallen" trafen sich in Kaisersesch (Rheinland-Pfalz) Vertreter der Jäger, Wissenschaftler und Schädlingsbekämpfer aus mehreren Ländern, um über die Zukunft der Fangjagd zu beraten.