Falle des Anstoßes: Die „Soft-Catch-Trap“ funktioniert wie ein Tellereisen. Die Bügel sind jedoch mit Gummibacken versehen. © CS

EU will Tellereisen zur Forschung an Wölfen erlauben

Die EU-Kommission will in Sachsen den Einsatz von modifizierten Tellereisen zu Forschungszwecken an Wölfen erlauben. Der Landesjagdverband ist dagegen.


Auch diese Kitz ertrank und musste aus dem Fangrechen geborgen werden. © Joachim Knabben

Todesfalle für Wild bleibt

Mindestens acht Rehe sind bisher in einem Graben bei Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen) ertrunken. Trotz Kritik sieht die Stadtverwaltung keinen Grund zu handeln - lebensrettende Maßnahmen wären zu teuer.


Der im Kochtopf verfangene Rehbock. © Polizei

Reh gerettet

Wenn Wild im Kochtopf landet, ist der Nächste Schritt normalerweise der auf den Teller. In der Nacht auf Sonntag fand ein Bock jedoch den Weg zurück in die Freiheit.


In diese Falle geriet der Junge. Foto: T. Nirwing/Feuerwehr Sandkrug © T. Nirwing/Feuerwehr Sandkrug

Fuß in der Falle

Gefährlich und gedankenlos ist illegales Fallenstellen. Dies beweist nun ein Vorfall aus Niedersachsen. Am vergangenen Samstag erwischte es kein Tier, sondern ein Kind...


Dieser Braunbär wird verdächtigt, die Pferde gejagt zu haben. Foto: Michael Lederer © Michael Lederer

Bär wird verdächtigt

Ein Bär sorgt im Gailtal (Kärnten) wieder einmal für Unruhe. Das Tier soll jetzt eine Pferdeherde angegriffen haben. Dabei zog sich eine Noriker-Stute schwerste Verletzungen zu, sodass sie ein Jäger erlösen musste.


Kurz nach der Aktion: Noch ein wenig benommen wirkte Meister Petz. Foto: Kärtner Jägerschaft © Kärtner Jägerschaft

Braunbär hat Sender verloren

Große Freude herrschte Mitte Mai über die erste erfolgreiche Besenderung von einem Braunbären. Doch jetzt hat Meister Petz sein Halsband verloren. Unter hohem Aufwand wurde dem Tier vor gut einem Monat ein GPS-Sender angelegt...


Dieser Bär soll das Schaf auf einer Kärtner Alm gerissen haben. Foto: Michael Lederer © Michael Lederer

Bär reißt Schaf

Ein Bär hat auf einer Alm in der Gemeinde Feistritz/Gail (Bezirk Villach-Land) ein Schaf gerissen. Die Kärtner Jägerschaft ersetzt wie immer den Schaden. Der Bürgermeister und Jäger der Gemeinde Dieter Mörtl hatte den Kadaver gefunden. Zuvor...


Mit dieser Schlinge versuchte der Wilddieb offenbar Rehe zu fangen. Foto: Polizei © Polizei

Wilderei mit Drahtschlingen

In Gönnebek (Kreis Segeberg) geht ein Wilderer um. Dies bestätigt die Polizei Bad Segeberg. Im Gemeinschaftsjagdbezirk "Gönnebek Gemeinde" wurde am 13. Februar von einem der Jagdpächter eine Drahtschlinge...


Die aus der Güllegrube geborgenen Jack Russel Terrier Hündinnen. Foto: DH © DH

Vorsicht: tödliche Falle!

Zu dieser Jahreszeit haben die langersehnten Stöber- und Treibjagden Hochsaison. Brauchbare Jagdhunde sind bei diesen Jagdarten unverzichtbar und häufig zahlreich vertreten. Bei den Hundeführern ist am Ende des Jagdtages...


Lesen Sie dazu in der PIRSCH 24/2009 den kompletten Bericht über die Fangjagd im Revier.

Drahtlos fangen

Die Fangjagd ist ein zusätzliches Hilfsmittel, den Raubwildbesatz in einem Niederwildrevier in den Griff zu bekommen. Um den Fangerfolg zu optimieren, wurde eine Kastenfalle mit elektronischen Finessen umgerüstet.