Schießnachweis kommt

Vergangene Woche beherrschten zwei zentrale Themen den Jagdrechtstag im oberbayerischen Lengries: Die anstehende Novellierung des Bundesjagdgesetzes sowie der Landesjagdgesetze in NRW und Baden-Württemberg.

DWS kritisiert Entwurf zum Landesjagdgesetz

Rothirsch und Biber sind im Saarland mit jeweils rund 500 Individuen in etwa gleich stark vertreten. Doch während der Biber dort fast flächendeckend vorkommt, soll Rotwild nahezu ausgerottet werden, moniert die Deutsche Wildtier Stiftung (DWS).

VJS will gegen Landesjagdgesetz klagen

Die Vereinigung der Jäger des Saarlandes (VJS) hat angekündigt, eine Normenkontrollklage vor dem Landesverfassungsgerichtshof gegen das geplante Landesjagdgesetz anzustrengen, falls der jetzt vorgelegte Entwurf umgesetzt werde.

"Ideologischer Bockmist"

Bei der 39. Kreisjägermeister- und Hegeringleitertagung des Saarlandes ging die Führung der Vereinigung der Jäger des Saarlandes (VJS) hart mit dem Jagdgesetzentwurf aus dem Umweltministerium ins Gericht.

Hessen: Mutiger Ansatz

Äsungsflächen per Gesetz, Verzichtmöglichkeit auf Vegetationsgutachten, flexible Grenzen bei Rotwildgebieten, Notzeitfeststellung durch die Jagdbehörde, und, und, und... Der Entwurf zur Landesjagdgesetz-Novelle für Hessen hat es in sich.

Landesjagdgesetz Saar: Radikaler Entwurf

Vor einem Jahr wurden erste Vorstellungen zur Neuordnung des Jagdrechts im Saarland bekannt. Jetzt legte das zuständige Ministerium den Entwurf für ein neues Landesjagdgesetz vor.