Antrag auf Befriedung abgelehnt

Eine Änderung des Bundesjagdgesetzes setzt das Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte um. Aber noch ist die Änderung nicht in Kraft getreten. Dennoch wollen manche Grundeigentümer schon jetzt...

Jagdgesetz wird geändert

Gegen das Votum von Bündnis 90/Die Grünen hat der Bundestag am Abend des 28. Februars den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung jagdrechtlicher Vorschriften auf Empfehlung des Landwirtschaftsausschusses geändert...

Jagdverband drehtden Spieß um

Anstatt zu reagieren will der Landesjagdverband Baden-Württemberg (LJV) agieren und zündet ein regelrechtes Feuerwerk an Forderungen in Bezug auf die geplante Novellierung des Landesjagdgesetzes. In der jüngst erschienenen...

Image-Problem der Jagd oder Rechtslogik?

Warum entschieden die Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) im Juni dieses Jahres in Sachen Zwangsmitgliedschaft in Jagdgenossenschaften im Sinne der Jagdgegner?

Regierung plant schnelle Jagdrechts-Novelle

Wie das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMELV) unmittelbar nach der hebrstlichen Agrarministerkonferenz (AMK) mitteilte, soll noch in dieser Legislaturperiode das Bundesjagdgesetz novelliert werden...

Waldbesitzer will raus

Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, das der Klage eines Grundstückseigentümers gegen die Pflichtmitgliedschaft in einer Jagdgenossenschaft recht gab, will jetzt auch ein Bielefelder...

Bundesjagdgesetz muss geändert werden

Die im Bundesjagdgesetz festgelegte Pflichtmitgliedschaft in Jagdgenossenschaften verstößt gegen die Grundrechte. Am Dienstag, den 26. Juni 2012, hat die Große Kammer des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) mit ihrer...

Jagdsystem erneut in Gefahr

Nun ist wieder alles offen: Über die Pflichtmitgliedschaft der Grundeigentümer in der Jagdgenossenschaft muss jetzt abschließend die Große Kammer des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) entscheiden.