Lied-Kulturgut muss weichen

Eine Mitbürgerin mit ungewöhnlichen Essgewohnheiten verhindert Kinderlied mit Jäger-Vers, das von einem Glockenspiel eines hessischen Rathauses ertönt. Leider kein Witz – so geschehen in Limburg.

Rechtssicherheit zur Wildbeobachtung

Der Einsatz von Wildkameras bleibt in Rheinland-Pfalz weiterhin erlaubt. Die zur Benutzung getroffenen Regelungen sind im Vergleich zu anderen Bundesländern praxistauglich.

Meldepflicht gefordert

Thüringens Landesdatenschutzbeauftragter fordert in einem Schreiben an den Landesjagdverband die Meldepflicht für Wildkameras. Doch die Jägerschaft will das nicht einfach hinnehmen.

Nächste Schlappe für Remmel und Co.

Das Oberverwaltungsgericht von Nordrhein-Westfalen hat entschieden: Fundbüros müssen Katzen aufnehmen, die bei Jägern als Beifang in der Falle landen. Die Beschwerde einer Gemeinde wurde jetzt engdültig abgebügelt.

Remmel unter Druck

Das grün-geführte Umweltministerium von NRW setzt bewusst falsche Zahlen in die Welt, weil Fakten eigene Interessen konterkarieren. Eine „Kleine Anfrage“ überführt den Minister.

Erfolg mit Beigeschmack

Dass das derzeitige Jagdgesetz keinen Bestand haben wird, davon zeigt sich Jäger-Präsident Ralph Müller-Schallenberg überzeugt. Beeindruckend ist der Rückhalt, den er bekommt. Doch eine Sache sollte zu denken geben...

Öko-Jagdgesetz verfassungswidrig

Das "Ökologische Jagdgesetz" gerät unter wachsenden juristischen Druck. Das Verwaltungsgericht Arnsberg hält es in einem wesentlichen Punkt für verfassungswidrig.

Kabinett formiert sich

Grün-Schwarz sind die Farben, die im Ländle künftig entscheiden, die Ministerfragen sind geklärt. Allerdings sorgt die Berufung eines Staatssekretärs bei Jägerinnen und Jägern für ein mulmiges Gefühl.

LJV-Präsident übergibt

Über ein viertel Jahrhundert war Dr. Wolfgang Bethe an der Spitze des Landesjagdverbandes Brandenburg (LJVB). Nun hört er auf und erklärt warum.

Haltet Euer Versprechen!

Grün und Schwarz haben sich geeinigt, die neue Landesregierung in Baden-Württemberg steht. Das für die Jagd relevante Ressort geht an die CDU. Doch große Veränderungen wird es wohl nicht geben...

Von Katzen-Jägern und Hepatitis-Sauen

Was macht man mit gefangenen verwilderten Hauskatzen? Genau, ab damit ins Fundbüro! Der vierte und letzte Teil unseres Rückblicks beginnt mit einem Gerichtsurteil zu diesem Thema.

Remmels Katzenjammer

In Nordrhein-Westfalen sollen die Kreisordnungsbehörden eine neue Aufgabe erhalten. Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) will, dass alle freilebenden Hauskatzen gezählt werden.

Ab ins Fundbüro!

Ein Jagdaufseher hatte eine Hauskatze gefangen und zur Gemeinde gebracht. Diese weigerte sich das Tier anzunehmen. Der Jäger klagte dagegen und gewann.

Abschuss angedacht

Den Betreibern des Flughafens Hannover Langenhagen sind die vielen Störche im Umfeld des Airports ein Dorn im Auge. Sie fordern Abhilfe und in letzter Konsequenz auch die Möglichkeit zur "letalen Vergrämung"…