Regierung gibt Entwarnung bei Bleiproblematik

In einem schriftlichen Bericht der Bundesregierung wird „kein erhöhtes gesundheitliches Risiko bei Durchschnitts- und Hochverzehr von Wildfleisch“ für die Verbraucher festgestellt und damit der Panikmache durch einen BfR-Bericht widersprochen.

Verbleit oder bleifrei?

PIRSCH-Chefredakteur Sascha Numßen stellte dem Präsidenten des Deutschen Jagdschutzverbandes (DJV) fünf Fragen zum Streitthema "bleifreie Munition". Wie die Haltung des DJV zu diesem Thema ist, können Sie...

DJV stellt Forderungen

In Vorbereitung auf die Fachtagung des Bundesamtes für Risikobewertung (BfR) zu Jagdmunition am 3. und 4. November 2011 hat der Deutsche Jagdschutzverband (DJV) ein Fünf-Punkte-Papier veröffentlicht, das zentrale Forderungen...

Getreide belasteter als Wildbret

In einer Pressemitteilung stellt das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) öffentlichkeitswirksam die These auf, dass Wildbret, das mit bleihaltiger Munition geschossen wurde, Endverbraucher gefährden kann. Auf den Zweiten Blick, sieht die Sache jedoch anders aus.