Empfindliche Wilderer-Strafe

Wer beispielsweise einen Rehbock außerhalb der Jagdzeit erlegt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und kommt in der Regel mit einem blauen Auge davon. Andere Länder ahnden deutlich drastischer.

Über 30 Jahre für Wilderer

Vergangene Woche wurden zwei chinesische Staatsbürger zu einer hohen Haftstrafe verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass sie über 200 Dickhäuter gewildert haben.

Viele Elefanten gewildert

In Kamerun haben Wilderer Anfang der Woche mehrere Dickhäuter getötet. Wo die kostbaren Trophäen landen, macht eine Meldung von asiatischen Zöllnern deutlich.

Wilderei fordert Menschenleben

Als zehn Parkwächter eine Wildererbande im westlichen Azande-Jagdgebiet verfolgten, kam es zum Schusswechsel, bei dem sich die Parkwächter in der Unterzahl befanden...

Löwen- und Elefantenzähne entdeckt

Zollbeamte haben am Züricher Flughafen mehrere Schmuggler ertappt, die sich auf der Durchreise nach Asien befanden. Im Gepäck hatten sie unter anderem über 260 Kilogramm Elfenbein...

Drahtzieher geschnappt

Vor zwei Jahren plünderte eine Bande mehrere Museen im südwestdeutschen Raum. Die Langfinger hatten es unter anderem auf Rhinozeros-Hörner abgesehen. Nun klickten auch beim Hintermann die Handschellen...

Zwei Wilderer erschossen

Wildhüter im südafrikanischen Krüger-Nationalpark haben am Montag zwei mutmaßliche Nashorn-Wilderer getötet. Ein dritter Verdächtiger konnte flüchten.

Elefanten-Wilderer gefasst

Am vergangenen Wochenende wurden in Mosambik sechs mutmaßliche Wilderer verhaftet. Sie sollen allein in diesem Jahr rund 40 Dickhäuter illegal getötet haben.

Legende gewildert

Er war vor allem wegen seiner riesigen, bis zum Boden reichenden Stosszähne eine Kultfigur in Kenia – der Elefantenbulle Satao, einer der größten Afrikas. Doch jetzt fiel er Wilderern zum Opfer.

Jäger auf Unterstützer-Jagd

Prinz William hat am Montag in London offiziell eine neue Kampagne seiner Organisation „United for Wildlife“ vorgestellt. Berühmtheiten aus dem Profisport helfen dem bekennenden Jäger dabei.

Abschuss-Versteigerung

Ein Zählung der Dickhornschafe in North-Dakota hat eine stabile Population ergeben. Deswegen wird die zuständige Behörde auch in diesem Jahr wieder Lizenzen für die Jagd auf die Wildschafe vergeben.

Von Wilderern, Hackernund Muslimen

Spezialisten knacken die GPS-Sender von Elefanten, der Präsident von Uganda spricht den Schießbefehl aus und islamische Rechtsgelehrte verbieten die Wilderei. Um an Elfenbein zu gelangen, gehen Banden immer neue Wege...

Umsiedelung per Lufttransport

Artenschutz auf amerikanisch: Genau 61 "Bighorns" wurden im Wild Horse Island State Park in Montana (USA) gefangen, untersucht, mit dem Helkopter ausgeflogen und an anderen Orten wieder ausgewildert.

Elf Wilderer getötet

Im Kampf gegen die Wilderei haben seit Anfang des Jahres bereits elf Menschen ihr Leben gelassen. Die Nationalparkverwaltung geht auch in den eigenen Reihen erfolgreich auf Wilderer-Fang.