Dicker Wolf stammt möglicherweise aus Nationalpark

Der Wolf, der im österreichischen Mühlviertel gesichtet wurde, stammt eventuell aus dem Nationalpark Bayerischer Wald. Er scheint gut zurecht zu kommen.

Entlaufener Wolf kehrt zurück

Bereits seit zwei Wochen suchen mehrere Trupps nach den entlaufenen Wölfen. Nun scheint einer freiwillig zurückgekehrt zu sein.

Entlaufener Wolf im Bayerischen Wald erschossen

Von den sechs Wölfen, die im Bayerischen Wald entlaufen waren, leben nur noch vier. Eines der Tiere wurde von Mitarbeitern des Nationalparks erschossen.

Vaterschaftstest und Autounfall bei Bayerwald-Luchsen

Im Gehege des Nationalparks steht ein Vaterschaftstest an: Zwei junge Luchse kamen dort unerwartet zur Welt. Außerhalb starb ein Tier bei einem Autounfall.

Offiziell: Bayern ist Wolfsland!

Der Wolf zieht seit einigen Jahren auch wieder durch Bayern. Jetzt wurde das erste Rudel bestätigt. Die Behörden hinken hinterher.

Wolf und Luchs in Bayern

Pinselohr ist schon länger da, Isegrim hat mindestens einen Lauf in der Tür: Grund genug für den Bayerischen Jagdverband (BJV) in Freyung (Bayerischer Wald) ein Symposium „Große Beutegreifer“ auszurichten, das zu überraschenden Erkenntnissen führte.

Nachwuchs bestätigt

Einfach haben es die Luchse im Bayerischen Wald nicht. Während einige überfahren oder gewildert werden, gelten andere einfach als verschollen. Deshalb ist die Freude über die jetzt veröffentlichten Aufnahmen groß.

Wilderei bedroht Luchse

Der Bund Naturschutz in Bayern (BN) hat 30.000 Unterschriften an Umweltministerin Ulrike Scharf übergeben, um damit seine Forderung nach ein Polizei-Sondereinheit für Artenschutz- und Umweltkriminalität zu unterstreichen.

Überraschende Wende

Bei einem vor dem Jahreswechsel im Bayerischen Wald tot aufgefunden Jungluchs war zunächst einen Zusammenstoß mit einem Kfz als Todesursache vermutet worden. Nach eingehenden Untersuchungen hegen die Ermittler nun jedoch einen anderen Verdacht.

Drohendes Verbot der Blattjagd?

Interview der uJ-Redaktion mit DJV-Präsident Hartwig Fischer zum Thema: Kommt das Blattjagd-Verbot?

Ente trennt Frösche

Ein französischer Feinschmecker? Oder wollte diese Stockente ihre Brut vor dem Anblick sexueller Tätigkeiten schützen? Was sie zu diesem Verhalten bewegt hat, bleibt wohl ihr Geheimnis...

Übergriff auf Bärenjunges

Tierfreunde wollen es oft nicht wahrhaben, aber in der Natur geht es mitunter grausam zu: Auch der dritte Jungbär im Nationalpark Bayerischer Wald lebt nicht mehr – schuld daran ist die eigene Mutter.

Doppelter Elchnachwuchs

Es ist das erste Mal seit Menschengedenken, dass im Bayerischen Wald Elchkälber geboren wurden. Vorerst zwar nur im Freigehege des Nationalparks, aber das ist vielleicht sogar eine größere Sensation als in freier Wildbahn.

Elche wieder zu Besuch

In Brandenburg wurde in den vergangenen Tagen immer wieder Elchwild gesichtet und fotografiert. Auch in Bayern gelang es, ein Bild von einem Besucher zu machen.