So fanden die Polizisten den angefahrenen Wolf vor. © Polizei

Sterbender Wolf legt Verkehr am Berliner Ring lahm

Ein angefahrener Wolf sorgte am Morgen für Verkehrschaos im Norden Berlins. Nach drei Stunden Autobahnsperrung konnte das Tier dann nur noch erlöst werden.


Eines der Wisente auf dem Weg in die neue Heimat. © Hennig Wisentgehege

Artenschutz: Deutsche Wisente für Rumänien

Mehrere Wisente aus deutschen Wildgehegen und Zoos wurden nach Rumänien transportiert. Dort sollen sie nun in die Wildnis entlassen werden.


Wildhüter Richard Thompson kümmert sich um den Abschuss der Grauhörnchen: "Wir können nicht einfach zusehen, wie eine Art verschwindet." © Spiegel TV/Christian Frey

Englands Streit um Eichhörnchen: Verdrängen die Grauen die Roten?

Grauhörnchen gefährden in Großbritannien die roten Eichhörnchen, daher werden sie gejagt. ARTE Re: begleitet einen Wildhüter, der sich dem angenommen hat.


Nach einer kurzen Baumbalz ging der Hahn zur Bodenbalz über und präsentiert sich in seiner ganzen Schönheit. © Martin Weber

Auerwild in den Alpen: Die Suche nach dem Urhahn

Zu mehr als flüchtigen Begegnungen mit Auerwild hatte es bisher nicht gereicht. Doch die Suche sollte ein Ende haben. Ein echter Kenner ebnete mir den Weg.


© Michael Breuer

Kontroverses am Tag des Wolfs

Der Großräuber sorgt in Mitteleuropa immer wieder für Kontroversen. Auch am "Tag des Wolfes" gibt es sehr gegenteilige Meldungen zu Isegrim.


Dem jungen Habicht wurden die Schwingen auf beiden Seiten unterhalb des Handgelenks abgeschnitten. © Polizei

Habicht illegal gehalten und schwer misshandelt

Aufmerksamen Passanten ist die Rettung eines jungen Habichts zu verdanken. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den illegalen Halter des Tieres.


Tot aufgefundener Luchs © HMUELV

Leichter Anstieg: Deutschland beherbergt über 100 Luchse.

Der Luchsbestand in Deutschland hat sich von 70 auf 77 meist im Harz und im Bayerischen Wald ansässige erwachsene Tiere erhöht. Zudem gibt es 37 Jungluchse.


Um die letzten Rebhühner zu retten, müssen dringend biotopverbessernde Maßnahmen getroffen werden. © Jan Piecha

Mit den Bauern für das Rebhuhn

Bis in die 1970er Jahre wurden in Niedersachsen bis zu 80 000 Rebhühner im Jahr erlegt. Seitdem sind 94 Prozent verschwunden. Und das können wir tun.


Die Schnittfläche der Verletzung deutet laut unterer Naturschutzbehörde auf ein Tellereisen hin. © Frank Seifert

Verstümmelter Kranich aufgefunden

In Nordrhein-Westfahlen wurde ein verstümmelter Kranich gefunden. Die Art der Verletzung deutet laut Naturschutzbehörde klar auf die Ursache hin.


Sudan war das letzte männliche Exemplar des nördlichen Breitmaulnashorns. © Screenshot Ol Pejeta Conservacy

Letzter nördlicher Breitmaulnashorn-Bulle tot

Immer wieder wurde versucht, die Breitmaulnashörner zur natürlichen Fortpflanzung zu bewegen. Mit Sudan ist auch die letzte Hoffnung darauf gestorben.


Jagd-Filmpreis-Dortmund

Siegerfilm über Namibia: Erongo – der graue Geist des Berges

PIRSCH-DVD errang bei der "Jagd & Hund" in Dortmund den 1. Platz als "Jagdfilm 2018". Der Film thematisiert die Jagd im Erongo-Gebirge in Namibia.


In Niedersachsen können in den nächsten Monaten herrenlose Katzen kostenlos kastriert werden. © Pixabay.com/Hans Braxmeier

Katzen kostenlos kastriert

In Niedersachsen können in den nächsten Monaten herrenlose Katzen kostenlos kastriert werden. Allerdings gibt es strenge Vorgaben bezüglich der Herkunft.


ASP, Tierschutz und Waffenrecht – das waren die Top-Themen des zweiten Quartal 2017. © dlv Jagdmedien

Artenschutz, Waffenrecht und die ASP – das zweite Quartal 2017

Die Zusammenfassung der beliebtesten Meldungen von April bis Juni 2017. Der Wolf und die Afrikanische Schweinepest prägen das Interesse.