App

Mehr anzeigen

App für Jäger: Neues Wildtierportal in Baden-Württemberg

Mit der "Wildtier BW" App sollen Jäger künftig ihr Revier digital verwalten können. Auch für Nichtjäger ist die App interessant.

Luchs-App: Hinweise nun vom Smartphone melden

Seit 20 Jahren gibt es das Luchsprojekt im Harz. Nun können Hinweise und Spuren ganz einfach per Smartphone-App gemeldet werden.

App iMammalia: Tiere melden für die Wissenschaft

Ein neues Forschungsprojekt setzt auf die Mithilfe aller Bürger – eine App soll erfassen, wie viele Wildtiere es in Europa gibt.

Wildunfälle verhindern: App warnt Autofahrer vor Wildwechseln

Über Jahrzehnte hinweg haben Jäger versucht Wildunfälle zu verhindern. Aus einem Studentenprojekt ist eine neuartige App entstanden, die Autofahrer warnt.

Digitaler Werkzeugkasten

Mehr als die Hälfte aller Deutschen nutzen ein Smartphone. Mit Hilfe von Apps lässt sich ein Handy auch für jagdliche Zwecke äußerst gewinnbringend einsetzen.

Blattjagd von A bis Z

Blattjagd-Experte Erich Marek lässt uns an seinem über Jahrzehnte erworbenen Wissen zum Thema Bockjagd während der Brunft in Wort, Bild und Ton teilhaben.

Richterwissen für Hundeleute

Richteranwärter im Jagdgebrauchshundverband (JGHV) müssen sich einer Sachkundeprüfung unterziehen. Eine App erleichtert die Vorbereitung darauf.

Fünf Tänzer für Reineke

Elektronische Lockgeräte für Raubwild erfreuen sich bei Fuchsjägern in den USA großer Beliebtheit. Inzwischen schwören auch in Deutschland immer mehr auf die zappelnden Attrappen.

Wörterbuch für Jäger

Landesjagdverband Schleswig-Holstein und Danmarks Jægerforbund veröffentlichen das erste deutsch-dänische Jagdwörterbuch. Seit 2011 arbeiten die dänischen und deutschen Jägerinnen und Jäger in der Fehmarnbeltregion im Rahmen...

Jägerprüfungsfragen als App

Unterwegs lernen und so die Vorbereitungszeit auf die Jägerprüfung optimal nutzen. Dafür gibt es original Jägerprüfungsfragen verschiedener Bundesländer als iPhone App für Handy und Pad. Weitere Infos in unserem jagderleben.de App-Store.

Totfunde werden dokumentiert

Der Landesjagdverband Schleswig-Holstein legt ein Totfundkataster an, bei dem jeder mitmachen kann. Über ein neues "Totfund-App" für das iPhone ist auch eine mobile Dateneingabe möglich.