Die Autofahrerin hatte das Rehkitz nach dem Unfall mit zu sich nach Hause genommen (Symbolbild). © Jens Krüger

„Reh-Retterin“ wegen Tierquälerei verurteilt

Eine Autofahrerin wollte nach einem Wildunfall ein Rehkitz retten. Jetzt wurde sie wegen Tierquälerei verurteilt.


Dieses Reh wurde laut Jagdpächter Alexander Frank von den überjagenden Hunden getötet. © Alexander Frank

Überjagende Hunde – Jäger gegen Förster

Jäger und Förster sind sich nicht unbedingt immer positiv gesinnt. Überjagende Hunde bei Drückjagden sorgen für neue Diskrepanzen.


Diesen Radlader wollten die Diebe stehlen, bevor ein Jäger sie bemerkte. © Polizei Euskirchen

Jäger verhindert Bagger-Diebstahl

Im Revier kann man manchmal seltsame Dinge beobachten. Ein Jäger konnte mit Wärmebild einen sehr dreisten Diebstahl verhindern.


Zum Glück wurde der Jäger bei dem Angriff mit Pfefferspray nicht schlimmer verletzt (Symbolbild). © Benedikt Schwenen

Jäger mit Pfefferspray verletzt

Aufmerksame Anwohner sind oft hilfreich. Aber einen Jäger mit Pfefferspray zu verletzen geht dann doch zu weit.


© Jens Dittrich

Wolf bei Drückjagd getötet

Wölfe im Treiben sind in einigen Revieren keine Seltenheit mehr. Ein Jagdgast hat jetzt wohl die Freigaben und Verbote nicht richtig verstanden.


© Dr. Jochen Becker

Jagdhund verjagt Einbrecher

Noch bevor ein Einbrecher am Wochenende überhaupt in ein Wohnhaus eingedrungen war, musste er die Flucht antreten. Der Jagdhund hatte ihn entdeckt.


Minister Joachim Herrmann und Landespolizeipräsident Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer überreichen den Orden. © Schedensack/Bayerisches Staatsministerium des Inneren

Jäger für Courage ausgezeichnet

Würden Sie sich Bewaffneten in den Weg stellen? Ein Jäger hat es getan und wurde jetzt für seine Courage ausgezeichnet.


Dieser Bock verendete qualvoll in einer der Schlingen. © Polizei

WWF übernimmt Polizeiarbeit

Der WWF hat eine Hotline für Wildereinotrufe eingerichtet. Es stellt sich die Frage, ob man das nicht lieber der Polizei überlassen sollte.


Vier der Esel überlebten den Angriff nicht. © Youtube/ France Bleu

Frankreich: Zu wenig Jäger. Schweizer schießt Esel

Während in einigen Gebieten Frankreichs händeringend nach neuen Jägern gesucht wird, schießt in anderen ein Ortsfremder mehrere Esel.


Beim Aufbaumen ist immer Vorsicht geboten (Symbolbild). © Julia Kauer

Jäger von Kanzel abgestürzt

Hochsitze: Unbekannte haben mit einer üblen Aktionen einen Jäger von seiner Kanzel stürzen lassen. Ein anderer Waidmann ist beim Bau abgestürzt.


Ein Whippet wurde bei Aschau vermeintlich angeschossen (Symbolbild). © Pixabay.com

Windhund vermutlich angeschossen

Ein Aschauer Hundebesitzer war mit seiner Whippet-Hündin auf der üblichen Abendrunde. Plötzlich wird der Vierbeiner durch die Luft gewirbelt.


© Markus Stifter

Jäger schießt Drohne vom Himmel

In Kärnten hat ein Jäger in einem Naturschutzgebiet auf eine Drohne geschossen. Jetzt ermittelt die Polizei gegen ihn und den Piloten.


Weil er den Wildunfall mit einem Fuchs nicht meldete, wurde ein Autofahrer angezeigt (Symbolbild). © Dr. Armin Deutz

Überfahrener Fuchs sorgt für Anzeige

Als ein Autofahrer nach einem Wildunfall einen Schaden an seinem Wagen bemerkte, wandte er sich an die Polizei. Das hat nun ein juristisches Nachspiel.