Afrikanische Schweinepest (ASP): Die aktuelle Lage für Jagd und Jäger

EIn Schild mit dem Text Afrikanische Schweinepest und Wildschweine © Erich Marek/ fotohansel - stock.adobe.com
Am 9. September wurde die Afrikanische Schweinepest erstmals in Deutschland bei einem toten Wildschwein nachgewiesen.

Nach dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Deutschland finden Sie hier laufend aktuallisiert Informationen zur aktuellen Lage. Zudem alle für Jäger relevanten Fachinformationen in Bezug auf Konsequenzen für die Jagd und angeordnete Maßnahmen nach dem ASP-Ausbruch, Jagdverbote, Zoneneinteilung, Entschädigungsregeln und Haftungsfragen.

Außerdem informieren wir hier, welche Auswirkungen der Ausbruch für den Jagdbetrieb auch außerhalb der direkten Seuchengebiete hat und wie Jägerinen und Jäger sich auf den Seuchfall in ihren Revieren vorbereiten können, beziehungsweise, wie sie diesen feststellen und was danach zu tun ist.

Mehr anzeigen

ASP: Jäger sollen Biosicherheitsmaßnahmen einhalten

Nachdem die ASP nun im dritten Bundesland nachgewisen wurde, weist der DJV nochmals auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen hin.

ASP: Weitere infizierte Wildschweine entdeckt

Nachdem bereits ein toter Frischling positiv auf ASP getestet wurde, hat man nun das Virus bei weiteren Wildschweinen nachgewiesen

ASP bei Wildschwein in Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen

In Mecklenburg-Vorpommern wurde die Afrikanische Schweinepest bei einem Frischling nachgewiesen.

Jagd im ASP-Gebiet: Jäger erhalten Entschädigung

Nach Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Mecklenburg-Vorpommern erhalten Jäger im Restriktionsgebiet eine Entschädigung.

Afrikanische Schweinepest: Über 2.000 Fälle allein in Brandenburg

Trauriger Höchstwert: Allein in Brandenburg gibt es nun 2.000 Fälle der Afrikanischen Schweinepest. Eine Ende ist nicht in Sicht.

ASP: Untersuchungspflicht für Wildschweine deutlich ausgedehnt

Nach dem jüngsten ASP-Ausbruch im Landkreis Meißen, wurde die Untersuchungspflicht in Sachsen und Bayern deutlich erweitert.

ASP: Verbände fordern konsequenteres Vorgehen gegen Seuche

Seit Ausbruch der ASP gibt es über 2.500 Fälle. Brandenburg und Sachsen brauchen bei der Bekämpfung dringend Unterstützung.

1 Kommentar

Afrikanische Schweinepest: Erster Ausbruch im Landkreis Meißen

Im Landkreis Meißen wurde die ASP nachgewiesen. Ein erlegtes Wildschwein wurde positiv auf den Virus getestet.

1 Kommentar

Afrikanische Schweinepest: Freiwillige zur Fallwildsuche gesucht

Im Landkreis Oder-Spree soll die Fallwildsuche intensiviert werden. Dazu will man nun auch auf Freiwillige zurückgreifen.