Autobauer killt Legende

Nicht nur das Britische Empire schwört auf die Qualitäten des Urgesteins. Weltweit vertrauen Jäger und Outdoor-Begeisterte auf dieses Modell. Nun ist der Abschied gekommen, am 29. Januar schloss die Defender-Produktionsstätte.

Sako ruft Munition zurück

Der Waffen- und Munitionshersteller SAKO rät allen Käufern der Patronen des Typs Sako .308 Win. Hammerhead 11,7g/180gr 256 A dringendst vor der Verwendung ab...

Colt hat ausgeraucht

Er fehlte in fast keinem Western, der Revolver aus der US-amerikanischen Waffenschmiede Colt. Doch jetzt kann der Hersteller seine Gläubiger nicht mehr bezahlen.

Unfall auf Schießstand

Anfang Mai ereignete sich in Bayern ein schwerer Unfall mit einer Jagdwaffe. Jetzt untersucht die Polizei, warum der Verschluss des Repetieres zerstört wurde.

Wiederlader aufgepasst!

Ab dem 5. April 2015 dürfen Explosivstoffe, also auch Treibladungspulver, die nicht die aktuelle Kennzeichnung aufweisen, nicht mehr verwendet werden.

Fuchsjäger aufgepasst!

Der Munitionshersteller RWS ruft ein gesamtes Fertigungslos des Kalibers .22 Hornet zurück. Alle Einzelheiten lesen Sie hier.

Munitionsrückruf bei RWS

Der Hersteller RUAG Ammotec ruft sicherheitshalber Patronen zurück. Der Grund dafür ist Treibladungspulver, dass nicht den hohen Anforderungen der Firma entspräche.

RWS tauscht Munition um

Der Munitionshersteller RWS tauscht zwei Lose .30-06 EVO Green und UNI Classic wegen teilweise fehlerhafter Anzündhütchen kostenlos aus. Die Anzündsatzmischung einiger Patronen weist nicht die geforderte Sensitivität auf.

Munitionsrückruf Brenneke

Aufgrund eines vermuteten Fabrikationsfehlers ruft der Munitionshersteller Brenneke zwei Chargen von Büchsenpatronen der Kaliber 8 x 57 IS und 9,3 x 74 R zurück und warnt vor deren Verwendung.

Jäger mit bleifrei unzufrieden

Der Deutsche Jagdschutzverband (DJV) hat jüngst die Ergebnisse einer Umfrage zum Umgang mit Jagdbüchsenmunition veröffentlicht. Insgesamt wurden knapp 1.700 Jägerinnen und Jäger befragt. Die Auswertung macht deutlich...

Fehlende Bleifrei-Genehmigungen

Der "Bundesverband Schießstätten e.V." (BVS) weist in einer Pressemitteilung darauf hin, dass es die Verwendung von bleifreien Geschossen auf vielen Schießständen verboten ist. Aus eigenen Überprüfungen weiß...

Neue EU-Verordnung zur Rückverfolgbarkeit

Am ersten Juli tritt eine neue Durchführungsverordnung zur Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln tierischer Herkunft in Kraft. Davon sind auch Jäger betroffen, die Wild oder Wildfleisch nicht direkt an den Endverbraucher...

Regierung gibt Entwarnung bei Bleiproblematik

In einem schriftlichen Bericht der Bundesregierung wird „kein erhöhtes gesundheitliches Risiko bei Durchschnitts- und Hochverzehr von Wildfleisch“ für die Verbraucher festgestellt und damit der Panikmache durch einen BfR-Bericht widersprochen.

Verbleit oder bleifrei?

PIRSCH-Chefredakteur Sascha Numßen stellte dem Präsidenten des Deutschen Jagdschutzverbandes (DJV) fünf Fragen zum Streitthema "bleifreie Munition". Wie die Haltung des DJV zu diesem Thema ist, können Sie...