Home welpen

welpen

Alles zum Thema

welpen




Die Mutter dürfte klar sein, aber ist der Vater in den Papieren auch der Richtige (Symbolbild)? Foto: Thao Nguyen © Thao Nguyen

Steckt drin was draufsteht?

Ist der preisgekrönte Rüde wirklich der Vater? - Diese Frage scheinen sich immer mehr Hundehalter zu stellen. Die Zahl der Gentests steigt die letzten Jahre deutlich.


Wohnwagen: Ruheplatz für Mensch, Napoleon, Diana und Xandro. Foto: Werner Stief © Werner Stief

Welpen-Bindungsreise

Die Vorfreude auf die Abholung von Welpe "Xandro aus der Leiten" war groß. Für meinen neuen Kameraden brach nun eine schwere Zeit an, die viele Veränderungen mit sich brachte.


Der Vorstand: Konrad Kreitmair, Reinhard Scherr, Leo Thomann und Dr. Carl Otto Caspari (v.l.). Foto: PM © PM

Schweißhunde-Verband wächst

Der Internationale Schweißhundeverband (ISHV) erfreut sich einer stetig steigenden Mitgliederzahl. Auf der vergangenen Hauptversammlung wurden drei weitere europäische Vereinigungen aufgenommen.



Seit Jahresbeginn gelten verschärfte Regeln für das Reisen mit Welpen. Foto: GF © GF

Welpen-Import erschwert

Wie der Bundesverband für Tiergesundheit (BfT) kürzlich mitteilte, gelten ab sofort neue Vorgaben für die Einfuhr von Welpen. Sehr junge Hunde dürfen demnach nicht mehr nach Deutschland gebracht werden.


Leicht zu verwechseln: Links das echte FCI-Logo, rechts das falsche. Foto: PM © PM

Das Logo entscheidet

Erst kürzlich berichteten wir über die Welpen-Mafia. Jetzt warnt auch der Internationale Schweißhundeverband (ISHV). Immer mehr Ahnentafeln sind mit dem falschen FCI-Emblem versehen.


Der Wunsch nach einem Jagdbegleiter sollte nicht illegalen Praktiken Vorschub leisten. Foto: AGWH/ G. Metz © AGWH/ G. Metz

Warnung vor Hunde-Mafia

Der Handel mit angeblich reinrassigen Hundewelpen ist mittlerweile zu einem Millionengschäft auf Kosten der Tiere geworden. Darauf hat die Arbeitsgemeinschaft „Welpenhandel“ anläßlich des heutigen Welttierschutztages hingewiesen.


Zehn der 13 Jungwölfe eines Rudels in Sachsen. Foto: Karsten Nitsch © Karsten Nitsch

Zehn „kleine“ Wolfswelpen…

... konnten in Sachsen auf ein Foto gebannt werden. Nach Angaben des Kontaktbüros „Wolfsregion Lausitz“ stammen sie alle aus dem gleichen, dem Daubaner Rudel.


Wolfswelpen in der Lausitz. <br>Foto: A. Klingenberger © Klingenberger A.

Nachwuchs bei den Wölfen

Eine im September durchgeführte Bestandsaufnahme hat ergeben, dass in der Lausitz mittlerweile sechs Wolfsfamilien sicher nachgewiesen sind. Im Sommer 2010 wurden dort insgesamt 26 Welpen gezählt. Die Territorien der Wolfe liegen in den Bundesländern Brandenburg und Sachsen.



Der Wunsch nach einem Jagdbegleiter sollte nicht illegalen Praktiken Vorschub leisten. Foto: AGWH/ G. Metz © AGWH/ G. Metz

Warnung vor Hunde-Mafia

Der Handel mit angeblich reinrassigen Hundewelpen ist mittlerweile zu einem Millionengschäft auf Kosten der Tiere geworden. Darauf hat die Arbeitsgemeinschaft „Welpenhandel“ anläßlich des heutigen Welttierschutztages hingewiesen.


Leicht zu verwechseln: Links das echte FCI-Logo, rechts das falsche. Foto: PM © PM

Das Logo entscheidet

Erst kürzlich berichteten wir über die Welpen-Mafia. Jetzt warnt auch der Internationale Schweißhundeverband (ISHV). Immer mehr Ahnentafeln sind mit dem falschen FCI-Emblem versehen.