Suche

Inhaltstyp
Artikel
Audio
Galerie
Video
Nach welchem Inhaltstyp soll gesucht werden?

Ausgebrochene Luchse wieder eingefangen

Im Wildpark Knüll sind am Wochenende drei Luchse ausgebrochen. Es ist dort nicht der erste Fall von entlaufenen Großräubern.

Minister fordern Experteneinheit gegen Wolf

Bei einem Treffen der CDU/ CSU- geführten Umwelt- und Landwirtschaftsministerien der Länder zum Thema Wolf entstanden einige Forderungen an den Bund.

WWF übernimmt Polizeiarbeit

Der WWF hat eine Hotline für Wildereinotrufe eingerichtet. Es stellt sich die Frage, ob man das nicht lieber der Polizei überlassen sollte.

Österreich: Jagdverband zahlt keine Wolfsschäden mehr

Der Landesjagdverband Oberösterreich war bisher freiwillig für Wolfsschäden aufgekommen. Weil er sich alleingelassen fühlt, soll damit jetzt Schluss sein.

Bären attackieren Spaziergänger und töten 200 Schafe

Die Bären sind los: In den Alpen wurde am Wochenende ein Pensionär beim Spaziergang angegriffen und in den Pyrenäen tötete ein Bär 200 Schafe auf einmal.

Jägersilvester 2017

Passend zum Start ins neue Jagdjahr ließen Jägerinnen und Jäger auf Gut Basthorst (Schleswig-Holstein) die Korken knallen. Neben einer großen Feier wurde den über 2.000 Gästen so einiges geboten.

Volksintitiative erfolgreich

Schweizer Politiker hatten vergangenen Mai begonnen Unterschriften "für einen Kanton Wallis ohne Grossraubtiere" zu sammeln. 9.500 Unterzeichner machen jetzt den Weg an die Wahlurne frei.

Wolfsmanagment am politischen Wendepunkt?

Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD) verspricht eine Neuausrichtung bei Wolfsangriffen ab 2017. Auch die Union sieht dringenden Handlungsbedarf beim Umgang mit Isegrim.

Keine "unangebrachte Willkommenskultur"

Der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband e.V. (BLHV) positioniert sich klar gegen die Wiederansiedlung von Luchs und Wolf im "Ländle". Sonst sieht er die Existenz von Schäfern bedroht.