Suche

Kleine Unikate

In vielen Ländern der Erde dienen Jagdhornbläser und ihre Instrumente als Motive für Postwertzeichen. Die hier vorgestellte Briefmarkenserie „Jagdmusik“ ist vom Inhalt her der sogenannten Motiv-Sammlung zuzuordnen. Solche Sammelwerke in der bilderreichen Sprache der Briefmarken ergeben einen interessanten Bericht der gesamten Völkergeschichte.

Mutwillige Zerstörung

In einem Jagdrevier südwestlich von München haben unbekannte Täter eine Spur der Verwüstung hinterlassen: Eine Kanzel, ein Hochsitz, eine Futterkrippe und weitere jagdliche Einrichtungen wurden zerstört. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf zirka 3500 Euro.

uJ-Jungjägerschießen 2010

Fast hundert Jungjäger nahmen am diesjährigen uJ-Jungjägerschießen auf dem Schießplatz Hartenholm in Schleswig-Holstein teil. Die so erfreulich zahlreichen und teilweise noch sehr jungen Teilnehmer des gemeinsam vom LJV Schleswig-Holstein und "unsere Jagd" veranstalteten Jungjägerschießen zeigten zum großen Teil gute und sehr gute Schießleistungen in dem anspruchsvollen Wettkampf. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren der Veranstaltung, die hochwertige Sachpreise zur Verfügung stellten. Zu nennen sind die Firmen: Sauer, Swarovski, Steiner, Kamik, Ballistol-Klever und der Deutsche Landwirtschaftsverlag.

Vom 1. Spatenstich bis zur fertigen Kapelle

Jüngst wurde im oberbayerischen Landkreis Erding die Hubertuskapelle Isen geweiht, wie im Video unter Quickfinder-Nr. V129586 zu sehen ist. Und welch langen Atem und Beharrlichkeit die federführende Hegegemeinschaft Isen unter Bernhard Klaus brauchte, bis das Projekt Wirklichkeit wurde, kann man in PIRSCH 21/2010 (ab 3. November im Handel), nachlesen. Besonders erfreulich ist die rege Unterstützung durch die ländlichen Bevölkerung beim Bau der Hubertuskapelle, sei es durch Spenden oder tatkräftige Mitarbeit. Hier nun fotografische Bau-Impressionen vom ersten Spatenstich über das Richtfest bis hin zur Vorbereitung der kirchlichen Weihe. (Fotos: Bernhard Klaus) Web-Artikel lesen... Video von der Kapellenweihe ansehen...

Leserreise_Slowenien_Gams

Leserreise der dlv-Jagdzeitschriften

Wettbewerb lebendige Jagdlyrik

Das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum München bot jüngst den Rahmen für zwei hochkarätige Veranstaltungen. Mit freundlicher Unterstützung des BJV kürte der Freundeskreis Jagdkultur die offiziellen Sieger seines Jagdlyrik-Wettbewerbs (Ranglisten in unsere Jagd 12/2010, S. 90; PIRSCH 24/2010, S. 94) in fünf Kategorien. Hatte der hochbetagte Solling-Förster Otto Sorge als Gesamtsieger und Sieger in der Kategorie “Jagd- und Naturgedichte” seine Preise daheim entgegennehmen können, freute sich in München der vielfache PIRSCH-Autor Ottokar Wagner, Greding, als Zweitplatzierter zudem über seine Siege in den Kategorien “Kurzlyrik” und “Jagdballaden”. Mit ihm konnten sieben weitere Damen und Herren ihre Preise persönlich entgegennehmen. Im Anschluss fand die Verleihung des Franz von Kobell-Preises des BJV statt. Unter Schirmherrschaft des Staatssekretärs Dr. Marcel Huber, MdL, wurden Haralds Klavinius für seine Jagdkarikaturen und Wiildmeister i.R. Konrad Esterl für zahlreiche Jagderzählungen geehrt. Laudatoren waren Jürgen Weißmann und Dr. Jörg Mangold. SYS

Fuchsimpressionen des Jagdmalers René Georg Phillips

Einer, der sich dem weiten Feld der Jagd und des Wildes mittels Pinsel angenommen hat, ist der junge Grafiker René G. Phillips aus Albstadt. Seinem Wohnort sowie der gegebenen Jagdmöglichkeit im Revier der Familie entsprechend, bringt René G. Phillips vor allem Schwarz- und Rehwildmotive zu Papier. Als besondere Wildart hat es ihm aber auch der Rotfuchs angetan. Ihm stellt er passioniert in winterlich frostiger Nacht nach und hält ihn ebenso zeichnerisch fest. Die Liebe zu dieser Wildart spricht aus der großen Zahl von Bildern mit rotem Balg auf weißem Schnee.

Jagdhaftpflicht_2010_DIT

Deckt Ihre Jagdhaftpflichtversicherung auch wirklich alle erdenklichen Schäden während der Jagdausübung ab? Sind die Deckungssummen auch tatsächlich ausreichend? Gerade ältere Verträge sollten dahingehend unbedingt geprüft werden.

Ein Romantiker

Der Künstler und Jäger Franz Feistl erlebt Jagdromantik und den Chiemgauer Bergen und hält sie bildlich fest. Eine seiner vielfältigen, perfektionierten Techniken ist die Pastellmalerei, mit der er Themen wie Licht und Wasser faszinierend zu Papier bringt.

Kipplaufbüchsen nachladen

Hier sehen Sie wie Kipplaufbüchsen schnell und sicher nachgeladen wreden.