Die Lebewesen des Jahres 2008

Der Wisent: Zum Wildtier des Jahres 2008 wählte die 'Schutzgemeinschaft Deutsches Wild' den in Europa immer noch existenzgefährdeten Wisent, dessen bekannteste, frei lebender Bestand mit etwa 250 Tieren im polnischen Urwald von Bialowieza registriert wird.

Jagdkultur statt Krieg

Welchen Rang hat die Jagdkultur heute? In welchem Maße beeinflusst sie noch unser jagdliches Tun und inwieweit ist sie zur Außendarstellung ­einsetzbar? Der Versuch einer Antwort über den Umgang mit Werten und Un-Werten von Wolfram Martin.

Bayerisches Wilderer-Duo in Österreich gestellt

In der Nähe von Schärding (Oberösterreich) wurden zwei bayerische Jagdscheininhaber beim wildern erwischt. Sie hatten zwei Rehböcke geschossen, ehe sie in einer konzertierten Aktion von einheimischen Jägern und der Polizei mitten in der Nacht gestellt werden konnten.

Top-Leistung durch Top-Fütterung

Die von Jagdgebrauchshunden vollbrachten Leistungen erfordern eine nach Art und Intensität
orientierte bedarfsgerechte Fütterung. Die ausgewogene Ernährung unserer vierbeinigen
Jagdhelfer hängt aber nicht nur von ihrer Belastung ab, sondern auch von der Rasse und somit der Größe
und dem Gewicht sowie dem Alter.

Droht FSME-Welle?

Die milden Temperaturen der vergangenen Jahre haben den kleinen Spinnentieren beste Entwicklungschancen geboten. Es stellt sich daher die Frage, ob uns in Zukunft von Zecken übertragene Erkrankungen, wie beispielsweise FSME (Frühsommer- Meningoenzephalitis), in ungeahntem Ausmaß drohen?

Auf Nummer Sicher gehen

Damit der Jäger bei der Rückkehr von seiner Jagdreise von unangenehmen Überraschungen mit dem Zoll verschont bleibt, sollte er sich schon vorher mit den einschlägigen Vorschriften vertraut machen. Die für den Jäger vielfach geltenden Sonderregelungen zeigt Dr. Thomas Möller auf.

Unendlich weites Land

Die von der PIRSCH und vom ­„Nieder­säch­si­schen Jäger“ gemeinsam ­ausgelobte ­Leserreise auf ­Rothirsche führte zur Brunft in die Highlands an der ­West­küste Schottlands, ­zwischen ­Inverness und Oban. Mit dem Jagd­gebiet ­„Corrour ­Estate“ traf der Jagd­reise­veranstalter Globus ins Schwarze.

Adria - Widder

EU-Beitrittskandidat Kroatien bietet an der Adriaküste nicht nur Sonnenvergnügen und ­Urlaubsstimmung.
Der ­passionierte Jäger kann im ­landschaftlich reizvollen ­Küstengebirge eine teils ­fordernde Jagd auf Muffel­widder ausüben.

Wenn schon, dann richtig jagen

Hinweise für den sicheren Ablauf von Feldjagden vor und während der Ernte - Im Raps und im Mais fühlen sich die Sauen sicher und wohl und fordern mit ihrem Schaden, den sie dort anrichten, die Jäger geradezu heraus. Doch Jagen in dschungelähnlichen Raps- und Maisfeldern ist gefahrvoll, wenn mit Hunden und Treibern drauflos gejagt wird. Exakte Vorbereitung und Durchführung sind das A und O solcher Jagden.

Stabil und rutschfest - Bau eines Bohlensteges

Sicher soll ein Bohlensteg sein, belastbar und rutschfest. Gewusst wie, mit dem richtigen Material und Werkzeug ausgerüstet, ist der Bau einer solchen Überquerung eine relativ einfache und schnell zu erledigende Revierarbeit.

Wechselspiel von Lob und Tadel:Erfolgreiche Abrichtemethode

Mit dem Frühling beginnt wieder ein neues Abrichtejahr für die zukünftigen Jagdgebrauchshunde,
die bis Ende des Jahres ihre Leistungsprüfungen absolviert haben sollten. Die Frage mancher
junger Ausbilder und Führer wird sein: Welche Abrichtemethode wähle ich, um zum sicheren Erfolg zu kommen?

Muffelwidder, wie alt?

Um dem weniger Erfahrenen im Ansprechen der Muffelwidder eine Hilfe in die Hand zu geben, hat die Wildtierzeichnerin Birte Keil charakteristische Altersmerkmale einzelner Altersstufen von Muffelwiddern dargestellt. Die Zuwachszonen und Jahresrillen sind zur Verdeutlichung bewusst hervorgehoben.

Akustische Signale:Lautarten der Jagdhunde - welche Bedeutung haben sie in der heutigen Jagd?

Vor dem Kauf eines Welpen taucht bei vielen Jägern häufig die Frage auf: Soll mein Hund später spurlaut jagen oder ist der Sichtlaut ausreichend? Für Dr. Günter Millahn war die Frage Anlass, sich etwas näher mit den Lautarten unserer Jagdhunde und ihrer Bedeutung in der heutigen Jagd zu beschäftigen: Möchte sich ein Jäger einen Jagdhund anschaffen, sollte er in erster Linie von dessen späteren jagdlichen Einsatzmöglichkeiten ausgehen. Diese gehen nach vollendeter Ausbildung häufig über die Gelegenheiten des eigenen meist kleinen Reviers hinaus.

Gericht verbietet Jagd in Kleingärten

Auf dem Gebiet der Kleingartenanlage „Fuchsholz“ in Inningen hatte der Jagdpächter einen Hochsitz errichtet. Nach dem bayerischen Jagdgesetz darf auf land- und forstwirtschaftlich genutzten Flächen die Jagd ausgeübt werden, so dass sich der Pächter der Jagdgenossenschaft Inningen im Recht fühlte.

Schadenersatz für ausgemähte Kitze

Ein Landwirt aus dem Eifelkreis Bitburg muss für zwei von seinem Kreiselmäher getötete Rehkitze Schadenersatz an den Jagdpächter zahlen. Das entschied Mitte Juli 2005 nach zweijährigem Rechtsstreit das Amtsgericht Bitburg.