Testbericht: Drückjagdoptik

Drück- und Bewegungsjagden stellen andere Anforderungsprofile an die Jagdoptik als der Dämmerungsansitz. Werner Reb wägt die Vorteile und Auswahlkriterien für Zielfernrohre und Rotpunktvisiere ab.

Durch dick und dünn

Gerade auf der Nachsuche wird dem Jagdge­brauchs­hund wie auch dessen Führer so einiges abverlangt. Ebenso wird die Ausrüstung teils extrem belastet, nicht ­zuletzt die Bekleidung. Erfahrene Nachsuchenführer haben darum...

Testbericht: Zielfernrohre

Wer seine Waffe im „gemischten Einsatz“ führt, also sowohl auf Ansitz- als auch Bewegungsjagden oder auf der Pirsch, ist mit einem 1,5-6-fachen variablen Zielfernrohr gut beraten. Michele Costantini hat zehn Zielfernrohr-Modelle aus dem mittleren und oberen Preissegment verglichen.

Saustopper 1. Klasse?

Laut neuem Waffengesetz sind jetzt auch Hohlspitzgeschosse für Faustfeuerwaffen erlaubt. Vom Waffenexperten Norbert Klups wurden 12 Patronen mit unterschiedlicher Geschosskonstruktion getestet und bewertet:

Voll im Soll

Bei den auch für Revierarbeiten geeigneten Motorsägen mit einem Hubraum von unter 50 Kubikzentimetern geht es seit Monatsbeginn zur Sache. Seitdem greift die neue Abgasgesetzgebung. MOTORGERÄTE hat gemeinsam...