Home Praxis So springt der Fuchs: Experten geben Auskunft

So springt der Fuchs: Experten geben Auskunft

Freude für Jäger und Hund: Nicht selten springen an einem Bau mehrere Füchse. Foto: Jens Krüger © Jens Krüger

Seit die sogenannten Erdhunderassen gezüchtet werden, gehen einige Nimrode passioniert der Baujagd nach. Die Bodenjagd ist eine Form der Fuchsbejagung, die hilft, den Fuchsbesatz zu reduzieren - das Niederwild dankt es uns. Hinzu kommt, dass der fleißige Jäger reife Bälge erhält, aus denen sich wärmende Decken, Muffs oder Mützen machen lassen. Manche Firmen kaufen auch rohe Bälge auf.
Doch Baujgad ist keine Jagdform, die mal eben aus Langeweile an einem Sonntag abgehalten wird. Sie ist auch kein gesellschaftliches Ereignis mit großem Brimborium. Nein, es ist ein kleines, aber feines jagdliches Handwerk, das alles in sich birgt: Spannung, Überraschung, Durchhaltevermögen und Zusammenarbeit.
Doch immer wieder werden bei der Baujagd Fehler gemacht, die meist der Erdhund ausbaden muss. Worauf wir bei der Baujagd achten sollen, darüber gibt eine ausgewählte Expertenrunde in der Januar-Ausgabe von "unsere Jagd" (Erscheinungstag: 29. Dezember 2010) Auskunft.
Gleichzeitig interessiert uns aber auch, was Sie zu diesem Thema meinen:
  • Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?
  • Was macht für Sie den Reiz der Baujagd aus?
  • Haben Sie noch andere Tipps und Tricks?

Diskutieren Sie mit!Hier gehts zur Landlive-Online-Diskussion zum Thema Baujagd