Home Praxis Neuer Glanz

Neuer Glanz

am
Montag, 05.10.2015 - 02:00
Moderne 3D-Dioramen, die Wildtiere in ihren Lebensräumen zeigen, prägen die neue Jagdabteilung. Foto: JD © JD

Diese wurde nach modernsten museumspädagogischen Erkenntnissen eingerichtet. Blickfang sind die in Form eines „Wild, Wald- und Wiesenpfades“ angelegten und liebevoll und mit einem guten Auge für die Details bei Tier und Landschaft gestalteten Dioramen heimischer Lebensräume mit ihren Bewohnern. Interaktivität wird großgeschrieben: Besucher erhalten eine Chipkarte, mit der an jedem Diorama per Touch-Screen verschiedenste Informationen zu den jeweiligen Wildtieren, dem Lebensraum und auch zur Jagd abgerufen werden können – und zwar alters- wie wissenstandgerecht. Besonders wurde auch an die jüngeren und jüngsten Besucher gedacht: An Spielstationen kann man Tierstimmen oder Tiernamen den Abbildungen zuordnen und sogar einen „Fuchsbau“ erforschen. Den Abschluss des Pfades bildet ein Buzzer-Spiel, bei der man das Erlernte überprüfen kann.
Der Umbau dauerte rund zwei Jahre und kostete rund 1,25 Millionen Euro. Die Mittel wurden vom Freistaat, der Stadt Müchen, dem BJV und DJV sowie vom Förderverein des DJFM aufgebracht. Mit der neugestalteten Jagdabteilung und dem bereits vor rund vier Jahren umgestalteten Fischereibereich, der seitdem mehrmals erweitert wurde ist das DJFM in der Münchner Fußgänger wieder einen Besuch wert – und zwar für Groß und Klein, für alt und jung, wie Jäger und alle Naturbegeisterte.
JD