Home Praxis Ihre Meinung ist gefragt...DJV-Signalliste erweitern?

Ihre Meinung ist gefragt...DJV-Signalliste erweitern?

am
Donnerstag, 28.04.2011 - 11:12
Buch „Historische Signale“ aus Reinhold Stiefs Handbuch der Jagdmusik.<p> © BLV-Buchverlag

Seit Jahrzehnten messen sich Jagdhornbläsergruppen auf Wettbewerben in der Wiedergabe von 48 deutschen Jagdsignalen „in der offiziellen Fassung des DJV für Fürst-Pless-Hörner und Parforcehörner in B“. Doch einige „Seltener benutzte Jagdsignale“ werden nur auf Wettbewerben intoniert, z.B. die „Treiberwehren“. Andere Signale stehen nicht in der DJV-Liste, werden aber beim Streckelegen geblasen, etwa „Sikahirsch tot“. Schon existieren für Neubürger wie Waschbär und Marderhund Totsignale – Gegenargument: Längst ist ein offizielles „Raubwild tot“ gelistet. So oder so: Letztlich möchten wir allem von uns im heimischen Revier erlegten Wild durch Totsignale Achtung bekunden. Wären nicht bewährte inoffizielle Signale und einige Neukompositionen mit eingängigen Melodien eine sinnvolle Bereicherung der DJV-Signal-Liste? Selbstverständlich redet Ihr „Hörnerklang“-Redakteur keiner Inflation an Signalen das Wort (für jagdmusikalischen Tatendrang gibt es Jägermärschen und -fanfaren!). Gern würden wir im nächsten Special „Hörnerklang“ darum Ihre persönliche Meinung zum Thema veröffentlichen.

Mailen Sie uns also Ihre Meinung unter dem Stichwort „Jagdhörnerklang/ Signale“ an hoernerklang@dlv.de oder nehmen Sie einfach an unserer Internet-Abstimmung in der Jagd-Community unter www.landlive.de teil.


Als Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmern zehnmal den Band „Historische Signale“ aus Reinhold Stiefs Handbuch der Jagdmusik. Mitmachen lohnt also! SYS