Home Praxis Mit dem Hund auf Reisen

Mit dem Hund auf Reisen

(Foto: U. Grimm)

Neue EU-Reisebestimmungen für Heimtiere<p>

Die Länder der Europäischen Union haben eine neue Verordnung (998/2003) erlassen, die die Ein- und Ausreise von Heimtieren innerhalb der Mitgliedsstaaten gesetzlich regelt. Dadurch soll ein verbesserter Schutz vor Einschleppung und Verbreitung der Tollwut gegeben sein. Wer nun mit seinem vierbeinigen Freund auf Reisen geht, hat einiges zu beachten, damit die Fahrt nicht schon am Flughafen endet oder im Urlaubsland böse Überraschungen auf den Halter warten.

EU-Bestimmungen

Die neuen Regeln besagen, dass Heimtiere (also auch unsere Jagdhunde) zur eindeutigen Identifikation elektronisch mittels eines Chips gekennzeichnet werden müssen. Dabei gilt jedoch eine Übergangsfrist, nach der bis zum Jahr 2011 die Kennzeichnung auch lediglich aus einer lesbaren Tätowierung bestehen kann.
  • Beim Reisen muss der neue Heimtierausweis mitgeführt werden, der von einem Tierarzt ausgestellt wird und aus dem hervorgeht, dass der Hund eine gültige Tollwutschutzimpfung und gegebenenfalls auch eine Auffrischungssimpfung besitzt.
  • Für in Deutschland geimpfte Hunde muss nach der Bestimmung der Tollwut- Verordnung die Erstimpfung mindestens 30 Tage alt sein und die Wiederholungsimpfung nach maximal 12 Monaten durchgeführt werden.
  • Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (außer Schweden, Irland, Malta, Vereinigtes Königreich) gestatten die Einreise eines Heimtieres, das jünger als drei Monate ist, sofern für dieses Tier ein EU-Ausweis mitgeführt wird, es gechipt/tätowiert ist und es seit der Geburt an einem Ort gehalten wurde, ohne mit wild lebenden Tieren, die einer Infektion mit dem Tollwutvirus ausgesetzt gewesen sein könten, in Kontakt gekommen sind.
  • Die Länder können zudem zusätzlich Bestimmungen erlassen, die das entsprechende Tier bei der Einreise in das jeweilige Land erfüllen muss.
  • Zu den Ländern, die auf diese weitergehenden Bestimmungen verzichtet haben, also nur die EU-Regelung beinhalten, gehören: Deutschland, Estland, Lettland, Litauen, Österreich, Griechenland, Polen und die Slowakische Republik. Alle anderen EU-Länder haben weitergehende Bestimmungen erlassen. Deren Regelungen sowie die Bestimmungen einiger Nicht-EU-Staaten finden sich in der nebenstehenden Tabelle.
Zusätzlich sollte vor Reiseantritt die Aktualität der Bestimmungen überprüft werden, indem am besten bei der jeweiligen Botschaft oder dem Konsulat angefragt wird.
Weitere Informationen zur Reise mit Heimtieren finden sich unter:
www.intervet.de oder www.petsontour.de

EU-Länder



Nicht-EU-Länder