Home Praxis Gedächtnis-Stütze

Gedächtnis-Stütze

Praktisches (Jagdschein-)Format - wertvolle Tipps: Der Drückjagdführer der dlv-Jagdmedien Foto: JE © JE

Praktisches (Jagdschein-)Format - wertvolle Tipps: Der Drückjagdführer der dlv-Jagdmedien Foto: JE


Die Zeit der Drück- und Bewegungsjagden steht vor der Tür. Und jeder Jäger kennt die Situation: Am Morgen des Jagdtages herrscht freudig-gespannter Trubel, ein signalfarbenes Gewusel von Schützen, Treibern und Hunden. Man begrüßt Freunde und Bekannte - und oft verstummt auch bei der Begrüßungsansprache des Jagdleiters die Gesprächskulisse nicht. Oder man stößt - Stau auf der Autobahn oder widrige Straßenverhältnisse - erst in letzter Minute zur Korona. Dann kann es passieren, dass man wichtige Informationen zu Jagdablauf und Freigabe nicht oder nur bruchstückhaft mitbekommt.
An dieser Stelle unterstützt unser neuer, reich illustrierter Drückjagd-Führer die Jagdleitung wie den einzelnen Jäger selbst. Im praktischen Jagdscheinformat angelegt, enthält er zum individuellen Ausfüllen in klar strukturierter Form alle relevanten Informationen rund um die Organisation, die freigegebenen Wildarten nach Geschlecht, Alters- und Güteklassen sowie jagdliche Verhaltensregeln und die unerlässlichen Sicherheitsbestimmungen.
So können im Brevier die wichtigen zeitlichen Abläufe - unter anderem Anblasen/ Abblasen - bis zum Ort des Schüsseltreibens angegeben werden.
Für jede der bei Drückjagden im Allgemeinen vorkommenden Wildarten kann exakt angekreuzt bzw. vermerkt werden, ob sie und was genau freigegeben ist - bei den Trophäenträgern bis zu Details der Geweih- bzw. Schneckenausformung. Für Jäger, die mit bestimmten Wildarten weniger vertraut sind, sind zudem die wesentliche Trophäenausformungen als eine kleine Ansprechhilfe abgebildet.
Der Drückjagd-Führer richtet sich in erster Linie an den Jagdherrn bzw. die Jagdleitung. Im Vorfeld der Jagd ausgefüllt kann er entweder direkt vor Jagdbeginn verteilt bzw. im Idealfall mit der Einladung verschickt werden: Der Jagdgast erhält alle wesentlichen Informationen schon vorab und kann sich „mental“ wie ausrüstungstechnisch auf den Jagdtag vorbereiten. Zudem kann er als Nachweis der erfolgten Sicherheitsbelehrung dienen.
Aber auch für den Einzelnen als Jagdgast ist das Brevier eine wertvolle Unterstützung. Er kann darin gegebenenfalls die Freigabe wie die Organisationsdaten quasi als Gedächnisstütze selbst eintragen. Für jede Einladung neu angelegt, ist es zudem eine nette Erinnerung an einen hoffentlich erfolgreichen Jagdtag.
JD


Das Drückjagd-Brevier ist zu je 25 Exemplaren verpackt, der Preis dafür beträgt 10,- Euro zzgl. Versandkostenanteil.


Link: Zum Drückjagd-Führer gelangen Sie hier