Home Pirsch

Pirsch



Schwarzwild wühlt sich derzeit durch Brandenburgs Dämme. © <b>EM</b>

Wildschäden verhüten: Zebumist als Lösung?

Seit Jahren steigen die Wildschäden durch Schwarzwild. Im Bemühen, diese zu Verhüten, greift mancher zu eher ungewöhnlichen Mitteln: Zebumist zum Beispiel.


Walt Disney legt „Bambi“ neu auf: Seit 25. Februar gibt es den Film auf Blue-Ray, DVD und als Digibook. © Disney

75 Jahre Bambi: die Geschichte hinter dem weltbekannten "Reh"

Vor 75 Jahren kam Bambi in die Kinos. Geschrieben wurde die Geschichte von Felix Salten, einem Jäger – aber anders, als die meisten sie heute kennen.


© Archiv PIRSCH

DJV-Ehrenpräsident Baron Heereman: Warum wir Jäger sind!

Constantin Freiherr Heereman von Zuydtwick, (1931-2017) über seinen persönlichen jagdlichen Werdegang und seine Einstellung zu Jagd und Jägern.


Auf der Suche nach einem Jagd-Job © dlv Jagdmedien

Grüne Berufe: Jagd als Job

Die Jagd bietet jeden Tag spannende Erlebnisse, ist immer wieder anders. Was liegt dann näher, als in einen jagdlichen Beruf einzusteigen?


Einsicht in die Unterlagen © Markus Stifter

Recht haben und bekommen

Das Mitglied einer Jagdgenossenschaft hat grundsätzlich einen Anspruch auf Akteneinsicht sowie auf Auszüge oder Überlassung von Kopien. Nur wie lässt sich dieser durchsetzen? – manchmal hilft leider nur ein Gang zum Gericht.


Immer am Rand lang: „Aaron“ läuft auf der Schweißspur wie eine Lokomotive. © Moritz Beck

Die Zukunft der Nachsuche

Bleifreie Geschosse, Tierschutz, Schalldämpfer, Übungsschießen, Welpenvergabe – alles heiße Themen rund um das Nachsuchewesen.


Wildschäden durch Schwarzwild. © Michael Breuer

Wildschaden, was nun?

Für die Bemessung von Wildschäden gibt es in Deutschland keine allgemein anerkannte und einheitliche Methode. In PIRSCH 10/2017 beleuchtet RAin Caroline E. Heil das Thema. Hier befragt befragt sie dazu einen bestätigten Wildschadensschätzer.


Schon wieder der! Bei Trophäenträgern ist es um ehrliche Mitfreude oft schwer bestellt. © Illustration: Hubert Prochaska

Nur kein Neid!

Jagdliche Missgunst gehört leider zum Waidwerk wie der Schuss oder die Rote Arbeit danach. Alexander Mierzwa, Jäger und Diplom-Psychologe, beleuchtet dieses unschöne Phänomen und sagt, wie man damit umgehen sollte.


© Markus Stifter

Mit Rat und Tat

Sie möchten ein Revier pachten und fühlen sich unsicher? Oder sind Sie gerade Pächter geworden und hätten viele Fragen? Ihren Pirschbezirk wollten Sie schon immer mal fürs Wild optimieren? Lassen Sie sich beraten!


Blaser Primus © Roland Zeitler

Versprochen ist versprochen!

Klare Ansage von PIRSCH-Chefredakteur Sascha Numßen in Sachen Produkttests – wir dürfen gespannt sein auf die neue Ausgabe, die am Mittwoch erscheint.