Home Niedersächsischer Jäger
Um die letzten Rebhühner zu retten, müssen dringend biotopverbessernde Maßnahmen getroffen werden. © Jan Piecha

Mit den Bauern für das Rebhuhn

Bis in die 1970er Jahre wurden in Niedersachsen bis zu 80 000 Rebhühner im Jahr erlegt. Seitdem sind 94 Prozent verschwunden. Und das können wir tun.


In Niedersachsen fordern Landkreistag und Wasserverbandstag, die stärkere Bejagung der Nutrias (Symbolbild). © Eike Mross

Intensivere Nutria-Bekämpfung gefordert

Auch dem Niedersächsischen Landkreistag und dem Wasserverbandstag sind die Nutrias ein Dron im Auge. Wir haben mit den (Haupt-)Geschäftsführern gesprochen.


Munition darf auch weiterhin in einem abschließbaren Blechschrank aufbewahrt werden. © Jost Doerenkamp

Ab in die Tonne?! - Munition richtig entsorgen

Wer nicht mehr benötigte Munition loswerden will, kann dies bei seiner Waffenbehörde tun. Wir haben diesen Weg der richtigen Entsorgung erprobt.


Auch ein steiles Ufer stellt kein großes Hindernis dar. Eifrig apportiert „Jyool“ die Pfeifente. © Sascha Bahlinger

Retriever: Lockjagd auf Enten

Auch in Deutschland werden Nova-Scotia-Duck-Tolling-Retriever immer beliebter. Wir haben sie bei der Lockjagd auf Enten begleitet.


Auf der LJN-Aktionsbühne erwartet die Besucher ein buntes Programm. © LJN

Die LJN präsentiert sich

Vom 7. bis 10. Dezember findet in Hannover die diesjährige Pferd & Jagd statt. Die LJN hat sich auch in diesem Jahr einige Höhepunkte einfallen lassen.


Hubertus-Preisrätsel 2017 © dlv Jagdmedien

Hubertus-Preisrätsel 2017

Der Niedersächsischer Jäger hat seinen Abonnenten wieder knifflige Fragen gestellt. Wertvolle Preise, wie die neue Flinte von Sauer gibt es zu gewinnen.