Lesermeinungen: Womit und wie verstänkern Sie?

Günstige, probate Verstänkerung mit Haaren vom Frisör. Foto: DW © DW
Günstige, probate Verstänkerung mit Haaren vom Frisör. Foto: DW © DW

Günstige, probate Verstänkerung mit Haaren vom Frisör. Foto: DW

Vielerlei Verstänkerungsmittel zur Reduktion von Schwarzwildschäden werden im Fachhandel angeboten. Drei Praktiker berichten in PIRSCH 5/ 2012 über ihre Erfahrungen mit einigen dieser zumeist übel riechenden Substanzen. Nicht immer steht das Mittel für Erfolg - und wenn, dann zeitlich begrenzt. Ist das tatsächlich so? Gibt es wirklich nicht das Verstänkerungsmittel schlechthin? Schildern Sie, womit und wie Sie landwirtschaftliche Nutzflächen zum Schutz vor Schwarzwildschäden verstänkern. Über welchen Zeitraum wehrt das von Ihnen eingesetzte Mittel ab? Kombinieren Sie gar Verstänkerung, Elektrozaun und Jagd, um effektiv Schäden zu vermeiden? Wir sind auf sehr Ihre Berichte gespannt. DW
 

Hier können Sie mitdiskutieren und Erfahrungen austauschen.