Home Pirsch

Die Fahrzeuge von zwei Jägern wurden beschädigt (Symbolbild). © Pixabay.com

Reifen von Jägerautos zerstochen

Kurz nacheinander wurden in Bayern die Fahrzeuge von zwei Jägern beschädigt. Der Täter hatte es auf die Reifen abgesehen.


Die Bundeswehr soll Heuballen in die tief verschneiten Alpen bringen (Symbolbild). © Erich Marek

Notzeit: Winterfütterungen führen zu Problemen und Streit

In Bayern benötigt man die Hilfe der Bundeswehr bei den Winterfütterungen, in Österreich gibt es eine Petition gegen die ÖBF.


Vereint: Jägerinnen-Stammtisch und Ladies-Cup auf dem Dornsberg. © Nicole Rabanser

Jägerinnen-Stammtisch Cup am Dornsberg

Über Hunde fachsimpeln, Tipps von Flintentrainern erhalten, ein paar Tontauben zum Platzen bringen und aufs Leben anstoßen. Bock drauf? Dann ist das genau Ihre Veranstaltung.


Das Kitz wurde tot an der Fütterung gefunden. © Polizei Rosenheim

Rehkitz an Fütterung von Hund gerissen

Durch den vielen Schnee ist das Wild in Teilen Bayerns auf Fütterungen angewiesen. Ein Rehkitz wurde dort von einem Hund gerissen.


Wenn füttern, dann richtig! Ansonsten – im Sinne der Wildtiere – besser gar nicht. © Michael Migos

Rehe: In der Notzeit richtig füttern

Hoher Schnee, strenger Forst – es ist Notzeit im Revier. Bei der Winterfütterung von Rehwild gibt es aber einiges beachten.



Liebestolle Füchse sorgen in Baden-Württemberg für einen Polizeieinsatz. © Erich Marek

"Schreiende Frau" – Mann alarmiert Polizei

Da er eine "schreiende Frau" vermutete, rief ein Mann in Baden-Württemberg die Polizei. Doch Auslöser war jemand anderes…


Weil er einen Wildunfall nicht unverzüglich meldete muss ein Autofahrer 750 € bezahlen (Symbolbild). © KS-Wildlife - stock.adobe.com

Wildunfall zu spät gemeldet: Autofahrer vor Gericht

Ein junger Autofahrer hatte einen Wildunfall viel zu spät gemeldet. Deshalb musste er sich jetzt vor Gericht verantworten.


Ein nicht jagdlich geführter Weimaraner riss ein Reh und wurde vom Jäger erschossen. © pixabay.com/Hans Braxmeier

Hund erschossen: Polizei sieht Jäger im Recht

Im Landkreis Fürstenfeldbruck (Bayern) riss ein nicht jagdlich geführter Hund ein Reh und wurde vom Jäger erschossen.


Der Treiber wurde auf der Gesellschaftsjagd von einem Geschosssplitter am Arm getroffen (Symbolbild). © Michael Migos

Jagdunfall: Flintenlaufgeschoss verfehlt sein Ziel

Ein Treiber wurde in Österreich während einer Jagd auf Schwarzwild schwer verletzt. Ein Flintenlaufgeschoss hatte ihn getroffen.


Ansatzsäcke sind bei Raub- und Schwarzwildjägern seit jeher beliebt. © SN

Ansitzsack oder Overall: Was ist besser für die Jagd im Winter?

Der Ansitz auf Fuchs oder Sau bei Schnee ist spannend und kalt zugleich. Doch was hilft mehr: Overall oder Ansitzsack?


Wir suchen dich: Unterstütze unser Team bei der Jäger Ski WM © Pixabay.Com/Hans Braxmeier

Jäger Ski WM 2019 – Gewinne Startplätze

Du bist nicht nur Jäger sondern auch Ski Fahrer? Hast Bock uns bei der Jäger Ski WM zu unterstützen? Dann bewirb dich jetzt!


Ein Feldhase im Schnee. © Erich Marek

Hasenjagd mit der kleinen Kugel

Vielerorts ist die Zahl der Feldhasen rückläufig, Treibjagden nicht mehr möglich. Ein Weihnachtsbraten geht sich dennoch aus.


Die Überprüfung der Zuverlässigkeit wurde dem Jäger in Rechnung gestellt. © HR

Jäger muss erneute Zuverlässigkeitsprüfung nicht zahlen

Weil die Stadt Stuttgart kurze Zeit nach der Jagdscheinverlängerung erneut die Zuverlässigkeit prüfte, zog ein Jäger vor Gericht.


Jäger mit Beute vor Schilf © Meyer Matthias

Kleine Treibjagden mit kleinen Strecken

Große Treibjagden sind oft nicht mehr möglich. Dennoch bietet sich bei guter Hege eine kleine Niederwildjagd an. Wie man diese organisiert, lesen Sie hier.


Winter in den Bergen. © Pixabay.com Hans Braxmeier

Podcast: Bergweihnacht

Der Herr Doktor wollte inmitten der Natur seinem Schöpfer in der Christnacht viel näher sein.