+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 748 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 26.2.2021) +++

Jagdaufseher in Niedersachsen – Mustervertrag

Redaktion Niedersächsischer Jäger
am
Dienstag, 15.12.2020 - 11:38
Jagdaufseher-Niedersachsen-Abzeichen © Thomas Fuchs
Die Untere Jagdbehörde stellt den Jagdaufsehern Dienstmarke und -ausweis aus.

Das Aufgabenfeld eines Jagdaufsehers kann diverse Tätigkeiten umfassen – bspw. die Fangjagd, das Anlegen von Wildäckern oder den Bau von Reviereinrichtungen. Um jedoch Unstimmigkeiten zwischen Revierinhaber und Jagdaufseher von Anfang an zu vermeiden, ist es wichtig das Aufgabenfeld vorher genau zu definieren. Nur so kann sichergestellt sein, dass die Zusammenarbeit zum Erfolg wird und dem Revier sowie dem Wild zugutekommt.

Der Verband der Jagdaufseher Niedersachsen e.V. (VJN) hat daher einen Musteranstellungsvertrag bereitgestellt. Über diesen Vertrag hinaus sollte klar geregelt sein, wie beispielsweise die Verwendung des eigenen Pkws oder der Kauf von Baumaterial für Reviereinrichtungen abgerechnet wird.

 

 

Hier finden Sie den Mustervertrag des VJN