Schwarzwildstrecke auf Rekordhoch: 881.886 erlegte Wildschweine

Neue Rekordstrecke beim Schwarzwild. Die deutschen Jägerinnen und Jäger konnten im Jagdjahr 2019/ 2020 881.886 Sauen erlegen.

Corona-Risikogebiete: Was bedeutet das für Drückjagden?

Das Corona-Infektionsgeschehen spitzt sich weiter zu. Doch was bedeuten die neuen Beschränkungen für die Drückjagden?

1 Kommentar

Hochsitz in die Luft gesprengt

Im Oberbergischen Kreis wurde ein Hochsitz in die Luft gesprengt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise geben können.

1 Kommentar

Luchsabschuss: Jäger zeigt sich selbst an

Unter der Annahme auf ein Wildschwein zu schießen, tötete ein Jäger in Bayern einen Luchs. Er zeigte sich daraufhin selbst an.

4 Kommentare

Jägerprüfungsfragen: Bist du fit für die Drückjagd?

Hundegeläut, über die Schneise fliegende Sauen: Drückjagden haben eine magische Anziehung. Doch seid ihr wirklich fit dafür?

Wasserbüffelherde ausgebrochen: Jäger muss Tier erlösen

Auf Rügen brach eine Wasserbüffelherde aus. Ein Tier verursachte einen Unfall und musste von einem Jäger erlöst werden.

Wildunfall: Polizei fährt in Wildschweinrotte – neun Tiere tot

Die Zahl der Wildunfälle steigt im Herbst erfahrungsgemäß stark an. In NRW kollidierte nun ein Polizeiwagen mit einer Rotte.

Jagdgesetz: Neue Verbote für die Fangjagd in Hessen

Wie aus einer Anfrage hervorgeht, plant Hessen ein Verbot von Totschlagfallen. Es gebe aber genug Alternativen, so das Ministerium

Luchs-App: Hinweise nun vom Smartphone melden

Seit 20 Jahren gibt es das Luchsprojekt im Harz. Nun können Hinweise und Spuren ganz einfach per Smartphone-App gemeldet werden.

Wildunfälle im Jahr 2019 auf Rekordhoch

Im Jahr 2019 kam es zu so vielen Wildunfällen wie noch nie. Auch die Kosten für die Versicherer stiegen dabei deutlich an.

Autofahrer rast durch den Wald und zerstört Hochsitz

Mit hoher Geschwindigkeit raste ein VW Polo durch den Wald. Neben zerstörten Waldwegen, fiel dem Auto auch ein Hochsitz zum Opfer.

Fuchs erschreckt Spaziergänger mit Hund – Polizei muss eingreifen

In Nordrhein-Westfalen erschreckte ein Fuchs Spaziergänger mit ihren Hunden. Die Polizei konnte den Übeltäter rasch überführen.

2 Kommentare