Die Afrikanische Schweinepest befällt Wildschweine sowohl im Sommer als auch im Winter (Symbolbild). © Erich Marek

ASP durch Stechmücken übertragbar?

Dänische Forscher haben bewiesen, dass Stechmücken theoretisch die Afrikanische Schweinepest auf Schweine übertragen könnten.


Ein nicht jagdlich geführter Weimaraner riss ein Reh und wurde vom Jäger erschossen. © pixabay.com/Hans Braxmeier

Hund erschossen: Polizei sieht Jäger im Recht

Im Landkreis Fürstenfeldbruck (Bayern) riss ein nicht jagdlich geführter Hund ein Reh und wurde vom Jäger erschossen.


Die Rettungsmannschaft der Bergrettung rückte trotz anhaltender Lawinengefahr aus. © Bergrettung Abtenau

Tödlicher Unfall: Lawine verschüttet Jäger

Seit Samstag wurden zwei junge Jäger in Österreich vermisst. Eine Suchaktion der Bergwacht brachte nun traurige Gewissheit.


Der Sikahirsch wurde gewildert aufgefunden. © Polizeidirektion Flensburg

Sikahirsch gewildert – 1500 € Belohnung für Hinweise

In Schleswig-Holstein wurde kurz vor Weihnachten ein Sikahirsch gewildert. Die Wilderer wurden allerdings bei der Bergung gestört.


Dieses gemalte Schild tauchte an einem Hochsitz in Mietingen (B-W) auf. © Steffi Holder

Kinder wollen Rehe schonen – So reagierte der Jäger

Mit einem Schild wollten Kinder den Reh-Abschuss verhindern. Ein Jäger entdeckte die Bitte und reagierte seinerseits…


Ein Wilderer erlegte in der Martinswand eine Gamsgeiß (Symbolbild). © Erich Marek

Wilderer überführt: Illegal Gams erlegt

Die österreichische Polizei konnte an Silvester einen Wilderer festnehmen. Er hatte illegal eine Gams in der Martinswand erlegt.


Wildfleisch wird auf deutschen Tellern als hochwertiges Lebensmittel immer beliebter (Symbolbild). © Ira König

Wildbret: Deutsche essen immer mehr

In Deutschland kommt immer mehr Wild auf den Teller. Neueste Zahlen zeigen wie beliebt das gesunde Wildfleisch in der Küche ist.


Der Treiber wurde auf der Gesellschaftsjagd von einem Geschosssplitter am Arm getroffen (Symbolbild). © Michael Migos

Jagdunfall: Flintenlaufgeschoss verfehlt sein Ziel

Ein Treiber wurde in Österreich während einer Jagd auf Schwarzwild schwer verletzt. Ein Flintenlaufgeschoss hatte ihn getroffen.


In Schleswig-Holstein wurden Schafe hinter einem Wolfssicheren Zaun gerissen (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Wolfssicherer Zaun: Schafe trotzdem gerissen

In Schleswig-Holstein wurden Schafe hinter einem Zaun gerissen, der eigentlich wolfssicher sein sollte. Doch Isegrim überwand ihn.


Die Nandu-Population in Mecklenburg-Vorpommern hat sich in diesem Jahr mehr als verdoppelt (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Nandus bald bejagbar?

Die Nandu-Population in Mecklenburg-Vorpommern wird immer größer. Nun wird geprüft, wie mit den Vögeln umgegangen werden soll.


Wildschwein im Schnee © Erich Marek

Jahreswechsel: Waidmannsheil im neuen Jahr 2019!

Auch 2019 will jagderleben.de wieder "des Jägers bestes Web-Revier" sein. Darauf ein kräftiges Waidmannsheil zum Jahreswechsel!


Jäger in Niedersachsen melden nicht mehr jede Begegnung mit Wölfen (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Jäger melden weniger Wölfe

Die Landesjägerschaft ist in Niedersachsen für das Wolfsmonitoring zuständig. Die Jäger melden Isegrim aber inzwischen seltener.


Silvester kann auch für schussfeste Jagdhunde beängstigend sein. © Pixabay.Com/Hans Braxmeier

Silvester: Stress für Hunde & Wildtiere

Raketen, Böller & Co. gehören zu Silvester dazu – doch der Lärm kann bei Hunden und Wildtieren für Stress und Panik sorgen.


Das waren die Top-Renner des 4. Quartals 2018. © dlv-Jagdmedien

Anwohner-Konflikte, Wölfe und ein toter Hund: Das 4. Quartal 2018

Von Anwohner-Konflikten, beißenden Wölfen und einer für Jagdhunde tödlichen Infektion. Unser Rückblick auf das 4. Quartal 2018.


Das waren die Top-Renner des 3. Quartals. © dlv-Jagdmedien

Polens Wolfsangriff, Verleumdung und Gesetze: Das 3. Quartal 2018

Die Aufreger im 3. Quartal 2018: Jäger, die schuldlos Waffen abgeben müssen, ein Wolfsangriff in Polen und die Jagdgesetzänderung.