Deutscher Jagdrechtstag 2019

Anfang November fand der diesjährige Jagdrechtstag statt. Unser Rechtsexperte Christian Teppe war vor Ort und hat sich umgehört.

Tote Frischlinge bei Soest – Amt warnt vor Falschmeldungen

In den sozialen Medien kursieren derzeit Spekulationen zu vier toten Frischlingen bei Soest. Es wird vor Falschmeldungen gewarnt.

Niedersachsen: Nutria-Strecke um 33 Prozent gestiegen

Rekordstrecke beim Nutria: Die niedersächsischen Jäger erlegten so viele wie noch nie. Anders sieht es beim Schwarzwild aus…

Rehbock wandert knapp 600km von Schweden nach Norwegen

Von Schweden nach Norwegen: Ein Rehbock wanderte knapp 600 Kilometer ehe er erlegt wurde. Ein Einzelfall ist dies jedoch nicht.

InfraWild: Baden-Württemberg unterstützt Jäger

Das Land Baden-Württemberg will die Jagd mehr fördern. Daher haben Jäger nun Anspruch auf Zahlungen z.B. für Drückjagdstände.

Jagdverband feiert „Etappensieg“ im Rotwildstreit

Der Rotwildabschuss im Forstamt Jossgrund wird gesenkt. Dem Jagdverband und der Hegegemeinschaft reicht das jedoch nicht.

Jäger von freilaufendem Schäferhund gebissen

Ein Jäger war im Wald unterwegs und begegnete einem Hund. Doch das Zusammentreffen blieb nicht ohne Folgen für den Waidmann.

Queen verkündet mögliches Trophäenverbot in Großbritannien

Der britische Minister für Wildtierschutz fordert ein Trophäenverbot. Ob er sich über die Konsequenzen bewusst ist, ist unklar.

Enten beunruhigen Meteorologen

Ungewöhnliche Aktivitäten auf dem Wetterradar: Die Experten vermuteten Schlimmes, doch der Grund war letztendlich banal.

Bayerischer Jagdverband: Präsidium tritt 2020 zurück

Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des BJV wurde Präsident Vocke nicht abgewählt, das Präsidium tritt im März zurück.

Schleswig-Holstein: Damhirsch gewildert

Ein Jäger wurde am Wochenende zu einem verendeten Hirsch gerufen. Das Stück wurde von bislang unbekannten Wilderen getötet.

Fellwechsel stellt Bezahlung von Fuchsbälgen ein

Zur neuen Raubwildsaison veröffentlichte Fellwechsel aktuelle Ankaufspreise. Für Nutria, Bisam und Fuchs wird nichts mehr gezahlt.