Ein Erlegerfoto führt zu Unverständnis. © pixabay.com

Nackte Siegerpose auf der Jagd: Wir distanzieren uns!

Viele Erlegerbilder finden täglich den Weg ins Netz. Ein besonders geschmackloses Beispiel auf Instagram erzürnt die Jägerschaft.


Damwild in einem bayrischen Gehege ist von Anschlägen durch Tierquäler bedroht. © pixabay.com/Hans Braxmeier

Bayern: Unbekannte quälen Damwild

Im bayerischen Landkreis Passau gefährden Unbekannte Damwild, indem sie mit Nägeln gespickten Lebensmitteln in das Gehege werfen.


PETA-Aktivist © Rasso Walch

PETA will Deutschem Jagdverband Gemeinnützigkeit aberkennen

Die Tierrechtsorganisation PETA möchte dem DJV aufgrund der Gründung der Fellwechsel GmbH die Gemeinnützigkeit aberkennen lassen.


Erneut wurde ein Islandpferd gerissen – vermutlich von Wölfen. © Arnar Halldorsson

Wolfsabschuss: Kritik von Wolfsberatern, NABU und Grünen

Die geplante Entnahme eines Wolfsrüden schlägt in Niedersachsen Wellen. NABU und Wolfsberater sehen die Entscheidung kritisch.


Mehr als 13 beschädigte Jagdeinrichtungen in Niedersachsen werden der ALF zugerechnet. © Presseportal/Polizei

Militante Tierschützer beschädigen Hochsitze

Militante Jagdgegner zerstören und beschmieren Hochsitze im Emsland. Drei Verdächtige konnten in der Nähe festgenommen werden.


Über den Umgang mit verletzten Wölfen wird in Brandenburg nach zwei Verkehrsunfällen erneut intensiver nachgedacht. © Erich Marek

Verletzter Wolf wird erst nach Stunden eingeschläfert

In Brandenburg wurde ein Wolf durch einen Verkehrsunfall schwer verletzt. Doch zur Einschläferung kam es erst Stunden später…


Die im Ausland bereits praktizierte Bogenjagd könnte bald in deutschen Städten Realität werden (Symbolbild). © Peter Cebulla

Bogenjagd auf Schwarzwild: Brandenburg prüft Einsatz

Weil Schusswaffen im Stadtgebiet zu gefährlich wären, fordern zwei Gemeinden die Jagd mit Pfeil und Bogen auf Schwarzwild.


Der angeklagte Förster erlegte einen gesunden Rehbock im benachbarten Revier (Symbolbild). © EM

Bock im Nachbarrevier erlegt – Förster freigesprochen

Ein der Wilderei beschuldigter Förster ist freigesprochen worden. Der geschädigte Pächter gibt daher seine Jagd auf.


Die Kadaverspürhunde sollen frei gegen den Wind suchen (Symbolbild). © Erich Marek

Kadaverspürhunde gegen ASP-geplant

Das Saarland bereitet sich auf die drohende ASP vor. Deshalb sollen nun Kadaverspürhunde ausgebildet und eingesetzt werden.


Innerhalb weniger Tage wurden einige Stücke Rotwild angefahren. © Kantonspolizei St. Gallen

14 Stück Rotwild in 5 Tagen überfahren

Im Kanton St. Gallen kam es zu vielen Unfällen mit Rotwild in kürzester Zeit. Neue Maßnahmen sollen die Gefahr eindämmen.


Die Zahl der Feldvögel geht stark zurück. © Pixabay.com

Vogelschwund: Dramatische Entwicklungen bei Feldvögeln

Die Zahl der Feld- und Wiesenvögel ist in den Vergangenen Jahren drastisch gesunken. Das bestätigt nun eine Studie.


Auch Brandenburg hat eine Erlegungsprämie für Schwarzwild erlassen. © Erich Marek

Brandenburg: Erlegungsprämie für Schwarzwild

Auch Brandenburg will Jäger bezahlen, wenn sie mehr Schwarzwild erlegen. Doch die Prämien sind an ein Referenzjahr gebunden.


Der Abschuss des Wolfes "GW717M" ist rechtskräftig. © pixabay.com

Schleswig-Holstein/Niedersachsen: Zwei Wölfe werden getötet

Der Problemwolf "GW924m", der trotz Herdenschutzmaßnahmen Nutztiere reißt, darf nach einem heutigen Entscheid entnommen werden.


Von dem vermissten Steinbock (rechts im Bild) fehlt weiterhin jede Spur. © Landeshauptstadt Saarbrücken

Steinbock aus Wildpark gestohlen

Ein Wildpark vermisst seit einigen Tagen seinen beliebten Steinbock. Die Park-Mitarbeiter vermuten einen dreisten Diebstahl…


Marderhunde verbreiten sich in Niedersachsen immer weiter und können genauso wie anderes Raubwild an Staupe erkranken. © pixabay.com/Hans Braxmeier

Marderhund greift Menschen an

In Braunschweig sorgt ein Marderhund für Unsicherheit in der Bevölkerung. Das Tier biss mehrere Menschen sowie Haushunde.