Home News Zwei Verletzte: Bache greift neugierigen Fotografen an

Zwei Verletzte: Bache greift neugierigen Fotografen an

Im Frühjahr werfen die Bachen ihre Frischlinge – sie reagieren besonders aggressiv auf Annäherung.


Ein Wildschwein hat im Cottbuser Stadtteil Dissenchen (Brandenburg) zwei Menschen angegriffen und eine Anwohnerin schwer am Bein verletzt. Dorfbewohner hatten an einer Hecke eine Bache mit ihren Frischlingen entdeckt und die Lokalzeitung „Lausitzer Rundschau“ informiert. Der entsandte Fotoreporter versuchte sich dem Kessel zu nähern, um Bilder von den Sauen zu machen und kam diesen zu nahe, so dass die Bache zum Angriff überging. Er selbst wurde von dem Stück Schwarzwild leicht am Schienbein verletzt. Einer Ortsansässigen – die den Fotografen zu der Bache im Kessel geführt hatte – wurde bei dem Angriff die Kniescheibe zertrümmert.


Christian Liehner Redaktionsvolontär bei den dlv-Jagdmedien. Aufgewachsen am Bodensee. Jagdschein während des Studiums der Politikwissenschaft und Geschichte in Freiburg.
Thumbnail