Home News Zwei Rehe aus Wasser gerettet, nur eines überlebt

Zwei Rehe aus Wasser gerettet, nur eines überlebt

Das Reh wurde zwar aus dem Wasser gerettet, musste aber später erlöst werden.


Wie die Feuerwehr Borken (Münsterland, Nordrhein-Westfalen) auf ihrer Facebookseite bekannt gab, wurden die Einsatzkräfte am 8. Juni zu einem Einsatz an die Aa gerufen. Dort fanden sie ein Reh, das sich nicht mehr eigenständig aus dem Fluss befreien konnte. Wie ein Sprecher der Feuerwehr Borken gegenüber der Redaktion erklärte musste der anwesende Jagdpächter das Tier nach einer Untersuchung durch eine Tierärztin erlegen, da es schwer verletzt war.

Besatzung eines Binnenschiffs hilft bei Rettung

Ein besseres Ende fand eine Rettungsaktion in Hannover (Niedersachsen) am 10. Juni. Wie ein Pressesprecher der Stadt Hannover bekannt gab, war ein Reh in den Mittellandkanal gefallen und kam aus eigener Kraft nicht wieder heraus. Ein Helfer habe ein Paddelboot zu Wasser gelassen und das Tier den anderen Rettern zugetrieben. Die Besatzung eines Binnenschiffs zog das Reh gemeinsam mit den Feuerwehrleuten aus dem Kanal, so „ndr.de“. Anschließend entließ man das offensichtlich unverletzte Tier wieder in die Freiheit. PM


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail