Home News Ziegen von Luchs getötet

Ziegen von Luchs getötet

Ein Luchs hat im Pfälzerwald mehrere Ziegen angegriffen (Symbolbild). © Erich Marek

Ein Luchs hat im Pfälzerwald mehrere Ziegen angegriffen (Symbolbild).


Im Pfälzerwald attackierte ein Luchs eine Herde Ziegen. Zwei der Tiere wurden dabei getötet, ein Drittes verletzt. Laut der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz ergaben genetische Untersuchungen, dass es sich bei dem Angreifer um den Kuder „Juri“ handelt. Der Zaun um die Ziegenherde war demnach nicht vollständig, da ein Holzpolter auf der Zauntrasse lag. Die verletzte Ziege erholte sich nach tierärztlicher Behandlung wieder. Die Kosten für die gerissenen Tiere, sowie die Tierarztkosten werden dem Ziegenhalter ersetzt.

Dieses Wildkamerabild ist der erste C1-Nachweis eines Luchses im badischen Odenwald. © privat

Dieses Wildkamerabild ist der erste C1-Nachweis eines Luchses im badischen Odenwald.

Erster Luchsnachweis im Odenwald

Im Neckar-Odenwald-Kreis (Baden-Württemberg) wurde Mitte Dezember zum ersten Mal ein C1 Nachweis eines Luchses im Odenwald erfasst. Das Tier wurde von einer Wildkamera aufgezeichnet. Es ist laut einer Pressemitteilung wahrscheinlich, dass es sich um einen besenderten Luchs aus dem Harz handelt. Allerdings sendet das Halsband wohl keine Signale mehr, weshalb die Identität des Tieres bislang nicht endgültig geklärt werden konnte. PM/ SBA


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail