Home News Zahl der Jäger in Deutschland steigt weiter

Zahl der Jäger in Deutschland steigt weiter

In Deutschland machen immer mehr Menschen den Jagdschein (Symbolbild). © Michael Breuer

Im Jagdjahr 2017/18 hatten in Deutschland 384.428 Personen in Deutschland einen Jagdschein gelöst. Dies sind 24 % (73.171 Jäger) mehr seit der Wiedervereinigung. Im Jahr zuvor waren es 383.828 Jäger. 

In Rheinland-Pfalz gab es im vergangenen Jahr die meisten neuen Jäger, Baden-Württemberg folgt in der Statistik knapp dahinter auf Platz zwei.

Die meisten Jäger pro Einwohner finden sich in den neuen Bundesländern. © DJV

Die meisten Jäger pro Einwohner finden sich in den neuen Bundesländern.

Die meisten Jäger pro Einwohnerzahl finden sich in den nördlichen Bundesländern. So kommt in Schleswig-Holstein auf 126 Einwohner ein Jäger. Im bundesweiten Durchschnitt sind es 215 Einwohner pro Jäger.

Knapp ein Viertel der Jagdscheinanwärter sind weiblich. 41 % der Jägerschaft engagieren sich in Naturschutzbelangen. 


Redaktion jagderleben Tagesaktuell, multimedial, fachlich kompetent – jagderleben.de versorgt täglich Jägerinnen und Jäger im deutschsprachigen Raum mit Neuigkeiten rund um die Themen Jagd und Natur.
Thumbnail