Home News Wulff und der Wolf: Wolfscenter eröffnet

Wulff und der Wolf: Wolfscenter eröffnet

Während seiner Sommertour eröffnete Niedersachsens Ministerpräsident und Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten Christian Wulff offiziell Westeuropas erstes Wolfcenter. Diese einzigartige Einrichtung ist in Barme bei Dörverden (Kreis Verden/Aller) auf 5,2 Hektar eines alten Bundeswehrgeländes geschaffen worden.
Ideengeber und Betreiber sind das Ehepaar Christina und Frank Faß. Ihr Wolfcenter soll dazu dienen, über Verhaltensweise und Biologie der Wölfe aufzuklären. „Ein Leben mit dem freilebenden Wolf ist in Deutschland möglich“, sagte Frank Faß zur Begrüßung. „Es muss aufgeräumt werden mit dem schlechten Image des Wolfes und dem Märchen vom bösen Wolf“, forderte Wulff. Er ist sicher: „Kinder, die mit Tieren aufwachsen, lernen Natur und Mitmenschen akzpetieren.“
Besonderes Interesse zeigte der CDU-Politiker an der 230 Quadratmeter großen Ausstellung zum Thema Caniden, die vom Universum Bremen gestaltet wurde. Die „Streichelstunde“ bei den Wölfen fehlte ebenfalls nicht: Wulff wagte sich zu den sechs sechs Wochen alten Welpen ins Gehege, die in Barme mit der Hand aufgezogen werden. Von Namensvetter Wulff ließen sich die Kleinen per Kaustreifen anlocken. Bettina Diercks

Im Bild: Wolfcenter-Inhaber Frank Faß (li.) zeigt dem niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff einen Wolfs-Welpen. (Foto: Bettina Diercks)