+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 1.652 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 26.7.2021) +++
Home News Wolfsabschuss: Lizenzjagd in Schweden schreitet voran

Wolfsabschuss: Lizenzjagd in Schweden schreitet voran

Hannah Reutter. © Hannah Reutter
Hannah Reutter
am
Samstag, 23.01.2021 - 14:46
Wolf-Schnee © kjekol - stock.adobe.com
Der diesjährige Wolfsabschuss in Schweden ist in vollem Gange.

Seit dem 2. Januar läuft die diesjährige Lizenzjagd auf den Wolf in Schweden. Nach einer Schätzung des Bestandes (im Moment etwa 365 Tiere in ganz Schweden – im Vergleich: In Deutschland wird von über 1300 Wölfen ausgegangen) wird eine bestimmte Anzahl an Wölfen zum Abschuss freigegeben. In diesem Jahr sind es 24 Tiere. Alle erlegten Wölfe werden untersucht. Der Erleger darf den Balg des Tieres behalten. In der Provinz Gävleborg beispielsweise wurde der angesetzte Abschuss von Tieren bereits erfüllt. Man geht davon aus, dass der Abschuss vor dem offiziellen Ende der Saison am 15. Februar erreicht sein wird.

Mögliches Vorbild für Deutschland

Auf der Seite „svenskjakt.se“ findet man eine Übersicht über den Fortschritt des Abschusses. Wie bereits in den Jahren zuvor hatten sich Naturschutzverbände gegen den Abschuss gewehrt. 2020 war der Wolfsbestand in Schweden „zu niedrig“ für einen Abschuss, weshalb man die Lizenzjagd vergangenes Jahr ausgesetzt hatte. Dennoch gilt das schwedische Modell für viele als mögliches Vorbild für Deutschland. 


Kommentieren Sie